Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Digimobil der Verbraucherzentrale kommt nach Treuenbrietzen
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen

Treuenbrietzen: Digimobil der Verbraucherzentrale bietet Beratung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 11.01.2022
Das Digimobil der Verbraucherzentrale Brandenburg kommt nach Treuenbrietzen.
Das Digimobil der Verbraucherzentrale Brandenburg kommt nach Treuenbrietzen. Quelle: Thomas Ecke/VBZ
Anzeige
Treuenbrietzen

Woran erkenne ich, dass Lebensmittel gesund sind? Worauf muss ich bei Abschluss einer Versicherung achten? Wie kann ich für meine Rentenzeit vorsorgen? Diese und viele weitere Verbraucherfragen rund um den Verbraucherschutz können Bürgerinnen und Bürger in Treuenbrietzen und aus der gesamten Region ab Januar 2022 per Videoberatung im „Digimobil“ direkt vor Ort in Treuenbrietzen stellen.

Das „Digimobil“ wird von der Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) angeboten und bringt das breite Beratungsspektrum der VZB zu vielen Lebensbereichen, wie etwa Verträge und Reklamation, Digitalem und Telekommunikation, Finanz- und Versicherungsrecht, Reise und Freizeit, Lebensmittel, Ernährung und Energie in Regionen, in denen keine feste Beratungsstelle vor Ort existiert.

Das Fahrzeug bietet Verbrauchern die Möglichkeit, ihre Fragen per Videochat direkt an eine der Beratungskräfte im „Digimobil“ per Video zu stellen. Im Fahrzeug selbst gibt es dafür neben einer Wartezone einen abgetrennten Beratungsbereich, der mit einem Laptop, Drucker und Sitzmöglichkeiten ausgestattet ist. Die Servicekraft vor Ort weist in die Technik ein und steht bei Problemen helfend zur Seite. Das „Digimobil“ ist klimatisiert und barrierearm.

Mobile Beratung in Treuenbrietzen

Erstmals macht das „Digimobil“ am Mittwoch, 19. Januar, in Treuenbrietzen Station. Anschließend kommt es einmal im Monat als mobile Verbraucher-Beratung am Wochenmarkttag. In der Zeit von 12 Uhr bis 14 Uhr wird es direkt vor dem Rathaus stehen.

Das Digimobil der Verbraucherzentrale Brandenburg kommt nach Treuenbrietzen. Quelle: Berger Karosserie- und Fahrzeugbau GmbH/VZB

Das Innovationsprojekt ist bereits im Norden Brandenburgs erfolgreich erprobt worden. Nun wird es auf den Süden Brandenburgs ausgeweitet. In einem Interessenbekundungsverfahren hat sich die Stadt Treuenbrietzen mit dem Standort vor dem Rathaus beworben und eine Zusage erhalten. Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) schickt daher ihr zweites „Digimobil“ auch nach Treuenbrietzen. Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz (MSGIV).

Videochat im Digimobil

„Das positive Feedback hat uns bestärkt, den Ansatz der mobilen Beratung in ländlichen Regionen auszuweiten und ein zweites Fahrzeug bauen zu lassen. Wir freuen uns über das große Interesse der Kommunen im Süden Brandenburgs sowie über die Förderung des Landesverbraucherschutzministeriums“, so VZB-Chef Christian A. Rumpke.

MAZ Havelpost

Der Newsletter für aktuelle Themen in der Stadt Brandenburg und dem Umland – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Für eine Videochat-Beratung im Digimobil ist aufgrund der Corona-Pandemie aktuell eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Im Fahrzeug gilt die 2G-Regel. Persönliche Beratungstermine können unter 0331/98 22 999 5, montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr oder online unter www.verbraucherzentralebrandenburg.de/termine vereinbart werden.

Weitere Informationen und Termine zum „Digimobil“ in Treuenbrietzen gibt es auf den Seiten der Verbraucherzentrale Brandenburg unter: www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/treuenbrietzen.

Von MAZonline