Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Über 2.000 Birken auf einstiger Brandfläche gepflanzt
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen Über 2.000 Birken auf einstiger Brandfläche gepflanzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 31.03.2019
120 freiwillige Helfer haben am Samstag im Waldbrandgebiet bei Treuenbrietzen Birken gepflanzt. Quelle: Privat
Treuenbrietzen

Am Samstagvormittag haben sich bei strahlendem Sonnenschein rund 120 Freiwillige auf der Waldbrandfläche bei Treuenbrietzen eingefunden, um beim Projekt „Plan Birke – Forsch voran“ einen so genannten Vorwald aus Birken zu pflanzen.

Über 2.000 Birken sind am Samstag auf einem Stück Waldbrandfläche bei Treuenbrietzen gepflanzt worden. Das Projekt „Plan Birke“ ist ein Gemeinschaftswerk des Landeskompetenzzentrums Forst Eberswalde, der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und des Forschungsinstituts für Bergbaufolgelandschaften Finsterwalde.

„Alle 2050 jungen Birken wurden von Kindern und Jugendlichen aus Jugendgruppen des Technischen Hilfswerks Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, der Jugendfeuerwehr Altes Lager, dem Kindergarten Pechüle und noch vielen anderen Helfern sorgfältig gepflanzt“, berichtet Ulrike Selk, Sachbearbeiterin für Waldpädagogik und Wissenschaftskommunikation des Landeskompetenzzentrums Forst Eberswalde.

Unterstützt und angeleitet wurden die Teilnehmer dabei von der Waldarbeitsschule Kunsterspring, Revierleitern der Oberförsterei Dippmannsdorf und Mitgliedern der Waldgenossenschaft Bardenitz, der die bepflanzte Fläche von rund 0,7 Hektar gehört.

Birke verhindert Bodenerosion

„In dem Vorwald, der am Samstag in Treuenbrietzen entstanden ist, wird die als widerstandskräftige Pionierbaumart bezeichnete Birke schnell die Erosion des Bodens verhindern und die Extrembedingungen auf der Freifläche lindern, so dass in den bewusst offen gelassenen Lücken andere, empfindlichere Bäume geschützt aufwachsen können“, erläutert Ulrike Selk weiter.

„Plan Birke“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landeskompetenzzentrums Forst Eberswalde, der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und des Forschungsinstituts für Bergbaufolgelandschaften Finsterwalde. Es will das Image der Birke fördern, mit lange gehegten Vorurteilen Aufräumen und Impulse für neue Wege des Waldbaus setzen.

Weitere Informationen zum Projekt unter: www.plan-birke.de.

Von Josephine Mühln

Die lokale Arbeitslosenquote im Hohen Fläming bleibt unverändert. Damit liegt die Entwicklung nicht so im positiven märkischen Trend. Besonders junge und ältere Menschen sind diesmal betroffen.

29.03.2019

Die Feuerwehr Treuenbrietzen schlägt Alarm. Sie kann langfristig den Brandschutz nicht mehr in allen Ortsteilen sichern. Technik, Löschbrunnen, qualifiziertes Personal und Nachwuchs fehlen.

28.03.2019

Auf 65 Ehejahre blicken Herta und Harry Hinze aus Lüdendorf zurück. Am Mittwoch feiern sie ihre eiserne Hochzeit. Viel Arbeit und ein Schicksalsschlag prägten die lange Ehe.

27.03.2019