Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Bundeswehr-Panzer legt Granaten frei – Entschärfer im Einsatz
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen Bundeswehr-Panzer legt Granaten frei – Entschärfer im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 26.08.2018
Sie können zur Zeit nichts tun: Feuerwehrleute in Treuenbrietzen. Am Abend wurde hier Munition gefunden. Ein Pionierpanzer der Bundeswehr ist im Einsatz. Quelle: Julian Stähle
Treuenbrietzen

Im Waldbrandgebiet bei Treuenbrietzen hat am Abend eine Nachricht die Löscharbeiten stillgelegt. In munitionsbelastetem Gebiet hat der Bergepanzer ein größeren Munitionsfund freigelegt. Die Granaten, die dort gefunden wurden, sind extrem gefährlich und panzerbrechend.

Im Waldbrandgebiet bei Treuenbrietzen ist ein Bergepanzer der Bundeswehr im Einsatz. In der Nacht zu Sonntag legte er einen größeren Munitionsfund frei. Jetzt ist der Kampfmittelräumdienst im Einsatz.

Arbeiten auf einem Pulverfass

Sofort wurden die Löschmaßnahmen dort in diesem Bereich eingestellt. Ein Sperrkreis von 1.000 Metern Größe wurde errichtet. Der zuständige Sprengmeister Mike Schwitzke des Kampfmittelräumdienstes wurde zum Ort gerufen. Die Panzergranaten, die an dieser Stelle gefunden wurden, sind mittlerweile abtransportiert. Noch in der Nacht begannen Entschärfer mit der Sondierung der Hauptwege um den Einsatz der Panzer wieder möglich zu machen.

Bevor der Kampfmittelräumdienst seine Arbeit nicht abgeschlossen hat, sind die Löscharbeiten unterbrochen. In dem betroffenen Gebiet brennt es immer noch, wenngleich sich die Lage im Vergleich zum Vortag deutlich beruhigt hat. Für den Sprengmeister und seine Kollegen war es dennoch ein Arbeiten an der Belastungsgrenze auf einem Pulverfass.

Im Fläming wütet seit Donnerstagmittag ein Großbrand. Der Qualm ist weithin zu sehen – sogar bis Luckenwalde.

Der Stand vor Ort

Noch immer versuchen hunderte Einsatzkräfte der Flammen Herr zu werden. Die Ortslagen Klausdorf, Tiefenbrunnen und Frohnsdorf konnten bis Samstagabend aus der Evakuierung zurückkehren. Ein Pionier-Bergepanzer der Bundeswehr ist in der Nacht sind zum Einsatz gekommen um große Schneisen in das Waldbrand zu ziehen. Auf diesen Schneisen sollen die Löscharbeiten dann fortgeführt werden.

Von Julian Stähle

Am Abend des dritten Tages des Großbrandes bei Treuenbrietzen ist das Feuer endlich unter Kontrolle. Um 20.30 Uhr durften auch die letzten Anwohner der evakuierten Ortschaften in ihre Häuser zurück. Die Ereignisse des Tages im Liveticker.

26.08.2018

Rund um das Waldbrandrama bei Treuenbrietzen gibt es riesige Hilfsbereitschaft. Sie setzt sofort ein, als klar ist, wie viele Menschen in Ortsteilen ihre Häuser verlassen müssen.

24.08.2018

Lothar und Bärbel Schäfer aus Klausdorf kritisieren die nach ihrer Ansicht zu knappe Vorlaufzeit zur Evakuierung ihres Dorfes. Plötzlich musste es dabei ganz schnell gehen.

24.08.2018