Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Zuckerschock: Senior verliert Kontrolle über sein Auto
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen Zuckerschock: Senior verliert Kontrolle über sein Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 05.06.2019
Auf der Landesstraße 85 zwischen Treuenbrietzen und Nichel kam es am Dienstag zu einem Unfall. Quelle: Monika Skolimowska/ZB/dpa
Nichel

Vermutlich wegen eines Zuckerschocks hat ein 83-Jähriger am Dienstagnachmittag die Kontrolle über sein Auto verloren und ist von der Fahrbahn abgekommen. Der Skoda-Fahrer war auf der L 85 zwischen Treuenbrietzen und Nichel unterwegs.

Als er versuchte, den Pkw durch ruckartiges Gegenlenken wieder unter Kontrolle zu bringen, touchierte er einen entgegenkommenden VW und kam ganz von der Straße ab. Der Skoda fuhr weiter durch ein Getreidefeld und in einen Garten. Er prallte dort gegen einen Baum, der durch die Wucht entwurzelt wurde.

Mann fuhr Schlangenlinien

Sowohl der 83-jährige Skoda-Fahrer als auch die 51-jährige VW-Fahrerin kamen zur Behandlung ins Krankenhaus. Laut Zeugenaussagen ist der Skoda-Fahrer bereits vor dem Unfall aufgefallen, weil er Schlangenlinien fuhr. Hinweise darauf, dass der Mann Alkohol getrunken hatte, fanden sich laut Polizei nicht.

Der Senior musste seinen Führerschein abgeben, sein Auto wurde abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 8000 Euro.

Von MAZ

27 Freizeitsportler aus drei Ländern rollen derzeit bei einer Polizeiradtour durch den Fläming. Treuenbrietzens Bürgermeister Michael Knape ging am Mittwoch mit ihnen auf Rundkurs durch seine Stadt.

05.06.2019

Marko Köhler ist künftig Chef der Lokalen Aktionsgruppe Fläming/Havel. Sie kümmert sich um die Entwicklung auf dem Lande. Dabei ist noch offen, wie es mit der EU-Leader-Förderung weitergeht.

04.06.2019

In Nichel wäre fast ein Audi gestohlen worden. Der Besitzer hat die mutmaßlichen Diebe jedoch mitten in der Nacht bemerkt. Sie saßen schon im Wagen.

04.06.2019