Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Potsdam-Mittelmark: Urlauber aus Risikogebieten müssen sich beim Gesundheitsamt melden
Lokales Potsdam-Mittelmark

Urlauber aus Risikogebieten müssen sich beim Gesundheitsamt melden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 07.10.2020
Wer als Urlauber aus einem Risikogebiet zurückkommt, der muss sich selbstständig beim Gesundheitsamt des Landkreises Potsdam-Mittelmark melden. Quelle: Britta Pedersen/dpa
Anzeige
Bad Belzig

Wer als Urlauber aus einem Risikogebiet zurückkommt, der muss sich selbstständig beim Gesundheitsamt des Landkreises Potsdam-Mittelmark melden und unterliegt einer 14-tägigen Quarantänepflicht. Darüber hat die Kreisverwaltung am Mittwoch informiert.

Dabei spielt es keine Rolle, ob das Urlaubsland schon vor Abreise als Risikogebiet galt, oder erst während des Aufenthalts als solches deklariert wurde. Die Meldung beim Gesundheitsamt sowie der Beginn der Quarantäne müsse „unverzüglich und ohne Umwege“ erfolgen, heißt es.

Anzeige

Test auch beim Hausarzt

Um aus der Quarantäne entlassen zu werden, müsse dem Gesundheitsamt ferner ein negativer Corona-Text vorgelegt werden und es dürften keine Symptome vorliegen, die auf eine Infektion mit dem Virus hindeuteten, heißt es weiter. Der Test dürfe nicht länger als 48 Stunden vor der Einreise durchgeführt worden sein.

„Es besteht auch die Möglichkeit, den Test bei der Einreise in Deutschland durchführen zu lassen, er muss nach Einreise innerhalb von 72 Stunden erfolgt sein“, schreibt die Verwaltung. „Der Test kann direkt am Flughafen erfolgen. Wer mit dem Auto, dem Bus, dem Schiff oder der Bahn einreist, kann sich direkt beim Hausarzt testen lassen.“

Das Gesundheitsamt des Landkreises Potsdam-Mittelmark stellt zur leichteren Kontaktaufnahme ein Online-Formular zur Verfügung. Es ist unter www.potsdam-mittelmark.de zu finden.

Von MAZ