Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Vater und Sohn am Klavier bei den Festspielen in Päwesin
Lokales Potsdam-Mittelmark Vater und Sohn am Klavier bei den Festspielen in Päwesin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 12.08.2019
Georg (l.) und Frank Wasser werden beim Märkischen Hofkonzert am 24. August wieder am Klavier zu erleben sein. Quelle: JACQUELINE STEINER
Päwesin

 Hämmern, sägen, bohren – auf dem Hof von Frank Wasser in der Fischerstraße sind die Handwerker los. Der in Päwesin lebende Pianist lässt gerade eine einstige Scheune zu einem Veranstaltungsort umbauen. Das Vorhaben wird im Rahmen der ländlichen Entwicklung von der EU mit Fördermitteln aus dem LEADER-Programm unterstützt. Kleinkunst, Lesungen und Konzerte sollen bald einen festen Platz auf dem sanierten Anwesen bekommen.

Frank Wasser und Freunde

Besucher des kommenden Päwesiner Hofkonzerts am 24. August werden von der Baustelle nicht viel zu sehen bekommen. „Ich rechne im Oktober mit einer Beendigung der Arbeiten. So lange bleibt die Scheune zur Sicherheit der Besucher eingezäunt“, sagte Wasser der MAZ. Der Erfinder der Havelländischen Musikfestspiele hat an diesem Tag erneut hochkarätige Künstlerkollegen eingeladen.

In familiärer Atmosphäre

Mit dabei sind der Schauspieler Reimund Groß und Marco Reiß an der Violine. Frank Wasser und sein Vater Georg besetzen das Klavier. In familiärer Atmosphäre werden bei dem Hofkonzert, zu dem wieder mehrere hundert Menschen erwartet werden, Jazz-Standards, Tangos, Balladen und Gedichte aus verschiedenen Epochen zu hören sein. Das Hofkonzert ist einer der ersten Höhepunkte in der zweiten Spielhälfte der Havelländischen Musikfestspiele 2019.

Der Konzertpianist Sorin Creciun ist am 5. Oktober in Rogäsen zu Gast. Quelle: Veranstalter

Die bekannte Konzertreihe wird in den nachfolgenden Wochen bis zum Jahresende an zahlreichen Orten im Havelland und in Potsdam-Mittelmark präsent sein. Nicht ohne Grund sind die Landräte beider Kreise den Musikfestspielen auch 19 Jahre nach dem Start als Schirmherren erhalten geblieben. Nach dem großen Erfolg der Fontane-Themen im ersten Halbjahr, setzt Festpiele-Geschäftsführerin Madleen Fox auch nach der Sommerpause auf den vor 200 Jahren geborenen märkischen Dichter und Autoren.

Fontane und die Musik

„Wir haben Fontanes Verbindungen zur Musik aufgegriffen, was den Havelländischen Musikfestspielen einen neuen Besucherrekord beschert. Fast alle Veranstaltungen im ersten Halbjahr waren ausverkauft. Konzerte auf Schloss Ribbeck und auf dem Landgut Stober in Groß Behnitz mussten sogar wiederholt werden“, freut sich die Geschäftsführerin. Weiter geht es mit dem Thema unter anderem am 15. September, wenn in der Paretzer Kirche das Havelland Ensemble zur Fontaneschen Landpartie aufspielt.

Der Schauspieler Reimund Groß ist am 24. August beim Märkischen Hofkonzert in Päwesin dabei. Bildquelle: BERNHARD_WINKLER

Um eine literarisch-musikalische Begegnung zwischen Fontane und E.T.A Hoffmann sowie Friedrich de la Motte Fouque, die von dem Musikwissenschaftler Guido Böhm moderiert wird, geht es am 22. September auf Schloss Nennhausen. Die Veranstaltung wird von einem Klaviertrio begleitet. Ganz klassisch geht es auf Schloss Rogäsen zu, wo am 5. Oktober unter dem Titel „Die Kunst des Klavierspielens“ der aus Moldawien stammende Pianist und Komponist Sorin Creciun erwartet wird.

Noch 15 Konzerte bis Jahresende

Insgesamt dürfen sich die Freunde der Havelländischen Musikfestspiele noch auf 15 weitere Konzerte in diesem Jahr freuen. Schon jetzt läuft auch der Kartenvorverkauf für die Weihnachtskonzerte in Kleeßen, Ribbeck, Groß Behnitz, Groß Ziethen und zum Abschluss im Hotel Bollmannsruh am 21.Dezember mit Weihnachtsliedern aus aller Welt.

Von Frank Bürstenbinder

Die Bildung des Kreiselternbeirates Potsdam-Mittelmark ist jetzt Pflichtaufgabe. In allen Betreuungsstellen sollen Delegierte bestimmt werden. Doreen Selent erklärt, wie es ablaufen soll.

12.08.2019

Zwei schwer verletzte Motorradfahrer. Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstag auf der B 102 in Höhe der Autobahnanschlussstelle Brandenburg. Ein Linksabbieger hatte den Männern die Vorfahrt genommen.

11.08.2019

Die MAZ zeigt die schönsten Radwege: Die Tour von Wiesenburg nach Bad Belzig ist eine Entdeckungsreise durch den tiefsten Fläming. Sie führt durch einen Schlosspark und an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei, durch Funkstille in ausgedehnten Wäldern und unberührte Landschaften.

11.08.2019