Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Entgelterlass für Nachwuchs wird erörtert
Lokales Potsdam-Mittelmark Entgelterlass für Nachwuchs wird erörtert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:36 22.09.2014
Quelle: dpa
Anzeige
Bad Belzig

Der Hauptausschuss wird am Montagabend die geforderte kostenlose Nutzung der städtischen Hallen für Kinder und Jugendliche aus Bad Belziger Sportvereinen beschäftigen. Im Ausschuss für Soziales, Bildung und Kultur, Ordnung und Sicherheit wurde bereits mit großer Mehrheit für den Vorschlag votiert. Die Regelung, dem Nachwuchs die Hallen unentgeltlich zur Verfügung zu stellen, könnte ab 1. Oktober gelten. Allerdings handelt es sich bei den Abstimmungen in den Fachausschüssen lediglich um Empfehlungen – der endgültige Beschluss obliegt der Stadtverordnetenversammlung.

Im Sozialausschuss war dem positiven Votum eine lebhafte Diskussion um Details des von der Verwaltung ausgearbeiteten Entwurfes vorausgegangen. So fragte Sven Schmidt (SPD) nach, ob denn ein konkretes Höchstalter nicht klüger sei als die vorgesehene Formulierung „bis einschließlich A-Jugend“. Mehrere Ausschussmitglieder äußerten jedoch, dass in bestimmten Sportarten auch 18- oder 19-Jährige noch in den Jugendbereich zählen. Deshalb mache eine „weiche“ Regelung Sinn, sagte Burghard Kroll (Bündnis 90/Die Grünen). Laut Rathaus ist die Prüfung des Alters ohnehin nicht praktikabel, da ein viel zu hoher Verwaltungsaufwand entstehe. Doch man werde „schon mitbekommen, wenn 30- oder 40-Jährige als Jugendliche gemeldet werden“, sagte Hauptamtsleiter Heinz Friese in der Sitzung.

Er rechnet damit, dass die Stadt durch die Neuregelung 3700 Euro weniger pro Jahr einnehmen wird als bislang. Um die niedrigeren Einnahmen ein Stück weit aufzufangen, sollen die Nutzungsentgelte für gewerbliche Veranstaltungen leicht angehoben werden. Der Ertrag bei Konzerten und Kongressen soll so um 1200 Euro steigen. Bleibt ein kalkuliertes Minus von 2500 Euro.
Die Initiative für die kostenlose Nutzung war im Februar entstanden, um den Kinder- und Jugendsport in Bad Belzig zu fördern. Die großen ortsansässigen Sportvereine Märkischer BSV und FC Borussia Belzig hatten die Idee von kostenlosen Trainings- und Wettkampfzeiten für ihre Jugendlichen im Februar erwartungsgemäß begrüßt.

Die Stadt Bad Belzig hatte die Nutzungsgebühr für Vereine 1997 als eine der ersten Kommunen im Land Brandenburg eingeführt, um zumindest einen Teil der Kosten abzudecken. Allerdings war diese – besonders im entgeltreduzierten Kinder- und Jugendbereich – eher von symbolischem Wert. Mit 3 beziehungsweise 1 Euro pro Stunde für den Nachwuchs war die Summe weit entfernt von den 26,81 Euro pro Stunde, die laut Hauptamtsleiter Heinz Friese notwendig wären, um kostendeckend zu arbeiten. Die Entgelte für Erwachsenenvereinssport sollen indes unverändert bleiben.

Von Mischa Karth

Potsdam 300 Soldaten ab Mitte Februar am Hindukusch - Beelitzer sichern Abzug aus Afghanistan
24.09.2014
Potsdam-Mittelmark Schwielowsee bessert Abschnitt zwischen Beelitz und Ferch aus. Weniger Radler beim Fahrradsonntag. - Wurzel-Wucher: Europaradweg muss geebnet werden
21.09.2014
Polizei Potsdam-Mittelmark, Polizeibericht vom 21. September - Mann mit Stock sorgt für Aufregung
21.09.2014