Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Verein Waldkleeblatt bestätigt Vorstand
Lokales Potsdam-Mittelmark Verein Waldkleeblatt bestätigt Vorstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 26.02.2018
Windpark Feldheim-Nord bei Treuenbrietzen in Potsdam-Mittelmark. Quelle: Symbolbild/Thomas Wachs
Anzeige
Bliesendorf

Der Verein „Waldkleeblatt – Natürlich Zauche“ hat seinen Vorstand bei der jüngsten Wahl bestätigt. Winfried Ludwig bleibt demnach 1. Vorsitzender, seine Stellvertreterin ist Bliesendorfs Ortsvorsteherin Eveline Kroll, die Schriftführerin heißt Eva Bogda, Kassierer ist Jürgen Otto und Waltraud Plarre kümmert sich um Öffentlichkeitsarbeit. Zu den vier Bürgerinitiativen gegen Windräder im Wald, deren Dachverband der Waldkleeblatt-Verein ist, kam kürzlich die Interessengemeinschaft Wittbrietzener Feldflur dazu, wie Eveline Kroll mitteilte. Deren geplantes Windeignungsgebiet gehört zum Ortsteil Beelitz. Neben der Vorstandswahl berichtete Waltraud Plarre vom aktuellen Stand der Planungen und Genehmigungen. In der Region des Vereins sind im Regionalplan Havelland-Fläming 2020 weiterhin vier Windeignungsgebiete mit einem Abstand von fünf Kilometern mit mindestens 200 Windrädern und einer Gesamthöhe von mittlerweile 230 Metern verankert.

Im Gebiet „Reesdorfer Heide“ liegen bereits zwei Genehmigungen der Firma Juwi mit 15 Windrädern und der Reesdorf GbR mit sieben Windrädern vor. Beelitz legte Widerspruch ein und spielte, wie berichtet, dabei auch die Trumpfkarte aus – das Wegerecht, das für die Erschließung gebraucht wird. In diesem Fall läuft ein Verfahren vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg. In der „Bliesendorfer Heide“ hat die Firma UKA drei Windräder beantragt. Die Stadt Werder hat das gemeindliche Einvernehmen verweigert. Die Bürgerinitiativen wollen weiter gemeinsam unter dem Dach des Vereins gegen den Bau von Windrädern im Wald kämpfen, so Eveline Kroll.

Von MAZonline