Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Verkehrsunternehmen verstärkt Busflotte
Lokales Potsdam-Mittelmark Verkehrsunternehmen verstärkt Busflotte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 12.03.2015
Noch sind die Busse weiß. Doch am neuen Outfit wird schongearbeitet. Quelle: BVSG
Potsdam-Land

Neun neue Busse setzt die Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft (BVSG) ab Montag auf verschiedenen Linien im Potsdamer Umland ein. Nach der beschlossenen Aufteilung der früheren Havelbus-Verkehrsgesellschaft (HVG) hat das vormalige Tochterunternehmen zu Jahresbeginn den mittelmärkischen Teil des ehemaligen Konzerns übernommen. 2,6 Millionen Euro investiert der Beelitzer Verkehrsbetrieb in die Verstärkung seiner Busflotte. Noch sind die Fahrzeuge weiß und tragen lediglich das Firmenlogo und weitere Piktogramme beziehungsweise einige den grünen Dackel des polnischen Busherstellers Solaris. „Doch wir arbeiten derzeit mit den Kollegen der Verkehrsgesellschaft Bad Belzig am neuen Busdesign“, sagt BVSG-Geschäftsführer René Poleske. Wie berichtet, will die Kreisverwaltung die mittelmärkische Hälfte der HVG mit dem Bad-Belziger Busbetrieb zu einer neuen kreiseigenen Verkehrsgesellschaft zusammenfügen.

Auf dem Verkehrshof in Potsdam wurden die neuen barrierefreien Niederflurbusse für ihren Ensatz auf den jeweiligen Linien vorbereitet. Die Logos des Betriebes und des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) wurden an den Fahrzeugen angebracht, die notwendige Software zum Linienverlauf und zu den Haltestellen in die Bordcomputer geladen. Zwei Busse mit einer Länge von jeweils 13 Metern sowie zwei weitere Fahrzeuge mit dem erwähnten „Waldi“ sollen im Raum Werder eingesetzt werden. Drei Gelenkbusse gehen ab Montag nach Caputh, Stahnsdorf und Teltow auf die Fahrt. Zwei Gelenkbusse pendeln zwischen Potsdam und Beelitz.

Die BVSG verfügt damit aktuell über 107 Linienbusse,die im Durchschnitt nicht älter als sieben Jahre alt sind. Alle Fahrzeuge erfüllen die seit dem vorigen Jahr geltende Abgasnorm Euro 6. Akustische und optische Haltestellenansagen und -anzeigen helfen vor allem auswärtigen Fahrgästen, sich zu orientieren. Die klimatisierten Busse sind zur Sicherheit der Fahrgäste mit einer Videoüberwachungstechnik ausgestattet. Ein verbessertes Betriebsleitsystem ermöglicht nicht nur dem Fahrer eine Datenkommunikation mit der Fahrdienstleitung, sondern zeigt den Wartenden an den Haltestellen auch die reale Abfahrtszeit an der elektronischen Tafel an. Außerdem lassen sich mit diesem System Ampeln für die freie Fahrt der Busse ansteuern.

Von Heinz Helwig

Potsdam-Mittelmark Bernd-Roderich Thiele ist zum Ortssprecher gewählt worden - Lühnsdorfer Stimme in Niemegk

Bernd-Roderich Thiele ist zum Lühnsdorfer Ortssprecher gewählt worden. Dafür haben sich die Bürger des Ortes bei einer Einwohnerversammlung ausgesprochen. Der Gewählte nahm die Wahl an und kann nun seinen Ort bei der Niemegker Stadtverordnetenversammlung vertreten. Einige Abgeordnete kritisieren die Entscheidung.

12.03.2015

Wer immer den Bestand der Oberschule Ziesar (Potsdam-Mittelmark) in Frage stellt, muss mit erheblichem Widerstand rechnen. Das war das Signal einer offenen Schulkonferenz an das ganze Land Brandenburg. Das Schulgesetz müsse geändert werden, damit auf dem Lande auch einzügige Klassenstufen möglich seien, fordert Amtsdirektor Norbert Bartels.

12.03.2015

Nach einer Klage der Kristall Bäder AG gegen die Stadt Werder als Bauherr der Blütentherme hat das Landgericht den heutigen Gerichtstermin auf Drängen der Gesellschaft aufgehoben. Das Unternehmen hofft beim nächsten Gerichtstermin auf einen Vergleich und will im Einvernehmen mit Werder die Therme bis zum Herbst vollenden.

15.03.2015