Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Volkssolidarität: Gemeinsam fit bleiben
Lokales Potsdam-Mittelmark Volkssolidarität: Gemeinsam fit bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 29.01.2018
Leiterin Erika Karbaum (links) bedankt sich bei engagierten Mitgliedern.
Leiterin Erika Karbaum (links) bedankt sich bei engagierten Mitgliedern. Quelle: Silvia Zimmermann
Anzeige
Görzke

Lichtbildervorträge, Lesungen, Reiseberichte – Die Liste der Veranstaltungen im Jahr 2017 der Volkssolidarität Görzke ist lang. Eines verliert der Verein dabei seit vielen Jahren allerdings nicht aus den Augen. Die Mitglieder sind der Dreh- und Angelpunkt im Vereinsleben. Auch bei der Jahreshauptversammlung am Sonntagnachmittag war das der Fall. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand deshalb nicht die Rechnungslegung des Vorstandes der Ortsgruppe, sondern die Ehrung engagierter Mitglieder.

Die Ortsgruppe Görzke zählt derzeit 86 Mitglieder. Vor einem Jahr waren es noch acht Männer und Frauen mehr gewesen. Denn der Verein hat einen hohen Altersdurchschnitt. Mit 90 Jahren ist Ursula Meier derzeit das älteste Mitglied, berichtete die Leiterin der Ortsgruppe Görzke, Erika Karbaum. Insgesamt sind 40 der 86 Mitglieder zwischen 81 und 90 Jahren alt. Weitere 30 Mitglieder sind zwischen 70 und 80 Jahren alt.

Es gibt auch neue Mitglieder

Doch die Ortsgruppe kann sich immer wieder auch über neue Mitglieder freuen, die den Altersdurchschnitt senken. 16 Mitglieder sind jünger als 70 Jahre. Das „Küken“ in der Runde ist derzeit Chris Wegener mit 23 Jahren.

Dass die 86 Mitglieder nicht rührig seien, kann indes niemand behaupten. „2017 hatten wir insgesamt 18 Mitgliedertreffen, an denen sich 289 Teilnehmer beteiligten“, berichtete Erika Karbaum am Sonntag. Im Fokus steht bei allen Veranstaltungen, egal ob Gruppennachmittage, Ausflüge oder Vorträge, fast immer das Ziel, geistig und körperlich fit und gesund zu bleiben.

Gymnastik- und Tanznachmittage

So wurde für alle Mitglieder im vergangenen Jahr auch wieder eine Verkehrsteilnehmerschulung organisiert. Busfahrten führten die Gruppe beispielsweise nach Lutherstadt Wittenberg und zum Baumwipfel-Pfad in Beelitz-Heilstätten. „Besonders wichtig sind die regelmäßig stattfindenden Gymnastik- und Tanznachmittage“, sagte Leiterin Karbaum.

Angelika Grams leitet seit drei Jahren die Gymnastikgruppe. „Die Seniorinnen machen immer toll mit und sind für alles Neue offen“, sagte die aus Werbig stammende, ehemalige Diplomsportlehrerin. Erika Karbaum bedankte sich bei der 63-Jährigen für ihre Unterstützung bei der Durchführung der Gymnastikstunden.

Die Leiterin der Ortsgruppe nutzte die Gelegenheit auch, um sich bei ihren anderen, besonders aktiven Mitgliedern zu bedanken. Am Sonntag erhielten Ehrentraud Schiller, Christa Partosch, Helga Ganzer, Elfriede Hübner, Wanda Wit, Irma Hahn, Gisela Linden, Elisabeth Winkler und Hans- Jürgen Wieland ein „Danke schön“. Auch zahlreiche, langjährige Mitglieder wurden geehrt.

Von Silvia Zimmermann