Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Weihnachtskonzert in der Klosterkirche
Lokales Potsdam-Mittelmark Weihnachtskonzert in der Klosterkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 26.12.2018
Etwa 350 Zuhörer erlebten am ersten Weihnachtsfeiertag in der Lehniner Klosterkirche besonders besinnliche Momente. Quelle: Christine Lummert
Anzeige
Lehnin

Etwa 350 Zuhörer erlebten am ersten Weihnachtsfeiertag in der Lehniner Klosterkirche besonders besinnliche Momente. In Kerzenlicht getaucht, hörten sie Gesänge aus dem Mittelalter und der Renaissance, dargeboten von der Lehniner Choralschola.

Neben dem ältesten Weihnachtslied in deutscher Sprache „Sijt willekomen, heire kerst“ aus dem Jahr 1394 waren es vor allem Vokalwerke in lateinischer Sprache, die an das musikalische Stundengebet aus der Anfangszeit des Lehniner Klosters erinnerten. Im Mittelpunkt aller Werke stand die biblische Weihnachtsgeschichte und darin die Freude über Jesu Geburt.

Chorleiter Andreas Behrendt hat das Ensemble vor 15 Jahren in Leben gerufen und seitdem steht die alte Aufführungspraxis geistlicher Gesänge im Fokus. Deshalb erklingen bei Konzerten einzig die Stimmen der Choralschola ohne jegliche Instrumentalbegleitung.

Neben den Solisten Anja Dreibrodt (Sopran), Philipp Cieslewic (Altus), Burkhard Wehner (Tenor) und Werner Blau (Bass) erfüllte der volltönende Klang der knapp 30 Ensemblemitglieder das Kirchenschiff mit besinnlichen Stücken, unter anderem von Monteverdi und da Viktoria.

Von Christine Lummert