Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) 25 Jahre Sanddorn: Großes Erntefest am Wochenende
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel) 25 Jahre Sanddorn: Großes Erntefest am Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 05.09.2018
Auf 150 Hektar wächst mittlerweile der Sanddorn bei den Bergers.
Auf 150 Hektar wächst mittlerweile der Sanddorn bei den Bergers. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Petzow

Seit 25 Jahren dreht sich bei Familie Berger in Petzow alles um die gelben Sanddornbeeren. Inzwischen baut das Familienunternehmen auf rund 150 Hektar die bio-zertifizierte Powerfrucht an und stellt daraus immer wieder neue Produkte her. Diese Erfolgsgeschichte soll beim 15. Sanddornerntefest am 8. und 9. September im Sanddorngarten in Petzow gefeiert werden. Obwohl Hitze und Trockenheit in diesem Sommer ihre Spuren auf den Feldern hinterlassen haben, erwartet die Christine Berger GmbH eine ordentliche Ernte. Die Hitze hat sich hauptsächlich auf die Fruchtbildung ausgewirkt, erklärt Anita Kühl auf MAZ-Anfrage. Das Unternehmen rechnet mit 20 bis 30 Prozent Masseverlust. Dennoch: Der Sanddorn komme als Pionierpflanze mit weniger Wasser zurecht und könne den Mangel durch sein umfangreiches Wurzelsystem abpuffern. Sortenbedingt sind die Wetterauswirkungen unterschiedlich. „Durch unsere ökologische und schonende Anbauweise haben wir sehr starke Schäden vermeiden können“, sagt Anita Kühl.

Neben einer Überraschung präsentiert Familie Berger beim Fest am Wochenende unter anderem das Sanddorn-Rapsöl, das gemeinsam mit der Ölmühle Rädigke kreiert wurde. Es enthält fünf Prozent reines Sanddorn-Fruchtfleischöl und wurde mit dem Marketingpreis 2018 ausgezeichnet. Gefeiert wird mit Livemusik, am Samstag ab 14 Uhr vom Shanty-Chor der Wasserschutzpolizei und am Sonntag ab 13 Uhr mit „Mühlenberg & Co.“, sowie Verkostungen, Mitmachaktionen und vielen Angeboten für Kindern. Los geht es jeweils um 10 Uhr. Eintritt ist frei.

Das ganze Programm finden Sie hier.

Von Luise Fröhlich