Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) Blütenball: Ärger über Panne bei Kartenvergabe
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel) Blütenball: Ärger über Panne bei Kartenvergabe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 27.04.2019
Der Baumblütenball auf der Bismarckhöhe läutet traditionell das Werderaner Blütenfest ein. Quelle: Julian Stähle
Werder

Sie wollte ihrer Mutter mit einer Karte für den Baumblütenball mit Stargast Howard Carpendale am Freitag ein besonderes Geschenk machen. Die Brandenburgerin, die namentlich nicht genannt werden möchte, hatte sogar schon eine Zusage von der Werderaner Stadtverwaltung für zwei Tickets bekommen. „Ich habe meiner Mutter damit eine große Freude bereitet, dass es geklappt hat“, erzählt sie. Zwei Wochen später erhielt sie aber urplötzlich eine Absage, mit der Begründung, der Ball wäre ausverkauft. Das Limit würde bei 300 Plätzen im Saal der Bismarckhöhe liegen.

Eine Woche vorher hatte die MAZ darüber berichtet, dass die Karten für den Baumblütenball dank Howard Carpendale in Rekordzeit vergeben waren. Die Frau aus Brandenburg/Havel erfuhr, dass Bekannte, die ihre Karten später als sie bestellt hatten, keine Absage bekommen hatten und beschwerte sich beim Rathaus. „Ich konnte die Ausschlusskriterien einfach nicht nachvollziehen“, sagt sie.

Zudem soll der zuständige Mitarbeiter der Verwaltung sie nach der Beschwerde am Telefon aufgebracht attackiert haben. „Ich bin sehr enttäuscht von der Stadt Werder und erwarte mindestens eine Entschuldigung“, sagt sie. Sie schrieb auch das Management von Howard Carpendale an, das in seiner Antwort darauf verwies, dass die Stadt Werder immer schon Veranstalter des Blütenballs ist und sich an ein begrenztes Kartenkontingent halten müsse. Das Management habe darauf keinen Einfluss. Die Stadtverwaltung wollte sich auf MAZ-Anfrage dazu nicht äußern.

Das sind die schönsten Bilder vom Baumblütenball!

Von Luise Fröhlich

Gute Nachrichten: Alle öffentlichen, von der Feuerwehr abgesicherten Osterfeuer in Werder finden statt. Darüber informierte die Stadtverwaltung am Donnerstagnachmittag. Auf private Feuer im Garten sollte jedoch unbedingt verzichtet werden.

18.04.2019

Im diesjährigen Rennen um Werders beste Obstweine liegen die Familien Lindicke, Leo und Lehnst ganz vorne. Auch Dietmar Bade war mit zwei Goldenen Kruken sehr erfolgreich.

17.04.2019

Die 39-jährige Christina Oehmke-Dehning sucht ihre Halbschwester und wünscht sich sehnlichst, sie kennenzulernen. Sie soll vermutlich in Werder leben. Dass es sie gibt, hat sie nur durch einen Zufall erfahren.

16.04.2019