Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) Randalierer greift Polizisten an
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel) Randalierer greift Polizisten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 26.04.2020
Die Polizei im Einsatz.
Die Polizei im Einsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Werder

Am Ende musste Papa ihn aus der Arrestzelle abholen: Wegen Widerstands gegen Polizeibeamte ermittelt die Polizei gegen einen 30-jährigen Beschuldigten. Der Mann war in der Nacht zu Sonntag unangenehm an der Tankstelle im Werderander Ortsteil Plessow aufgefallen.

Dort hatte ein besorgter Mitarbeiter um kurz nach halb vier Uhr morgens den Notruf der Polizei gewählt und den Beamten mitgeteilt, dass ein Mann in der Tankstelle randaliert und Gegenstände zerstört. Als Polizeikräfte vor Ort eintrafen, steigerte sich die Aggression des augenscheinlich alkoholisierten Mannes noch – zwei weitere Funkstreifenwagen wurden zum Einsatz gerufen.

Die Beamten wollten den Betrunkenen, der bereits einen Platzverweis kassiert hatte, dem aber nicht folgte, in Gewahrsam nehmen. Hierbei leistete er Widerstand – laut Polizei hat er nach den Beamten geschlagen und getreten. Nur unter großer Anstrengung sei es gelungen, den 30-Jährigen in einen angeforderten Gefangenentransporter zu setzen.

Im Potsdamer Polizeigewahrsam angekommen, hielt die Aggression des Beschuldigten an. Die Polizei berichtet, dass der Mann einem Beamten ins Gesicht geschlagen habe – der Betroffen sei aber weiterhin dienstfähig. Ein weiterer Beamter verletzte sich an der rechten Hand und ist derzeit nicht mehr im Einsatz. Der Beschuldigte wurde am Vormittag von seinem Vater abgeholt.

Von MAZonline

24.04.2020
Werder (Havel) Stadt richtet Beteiligungsportal ein - Werder startet digitale Bürgerumfrage
24.04.2020