Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) Weitere Impftage in Werder und Kleinmachnow – eine Aktion wirbt mit Gratis-Eis
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel)

Corona-Impfen in Potsdam-Mittelmark: Kleinmachnow und Werder bieten Aktionen ohne Termin

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 02.09.2021
Die erste Impfen-to-go-Aktion fand auf dem Hartplatz in Werder statt.
Die erste Impfen-to-go-Aktion fand auf dem Hartplatz in Werder statt. Quelle: Annika Jensen
Anzeige
Werder

Am Freitag, 3. September, bietet Kleinmachnow von 12 bis 18 Uhr eine Impfaktion ohne Anmeldung im Bürgersaal des Rathauses an. 300 Dosen von Biontech/Pfizer und 100 von Johnson & Johnson stehen Impfwilligen ab 18 Jahren zur Verfügung. Organisiert wird die Aktion von der Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Ernst-von-Bergmann-Klinikum. Ein Zweitimpftermin ist gesichert, auch Auffrischungen sind möglich.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Impftag in Werder wird wiederholt

In Werder gibt es am Mittwoch, 8. September, ein zweites Mal ein Impfangebot zum Schutz vor dem Corona-Virus ohne Termin. Nach dem Erfolg der ersten Aktion Mitte August, bei der sich 261 Menschen den Piks und dafür ein Gratis-Eis abgeholt haben, findet der Tag mit verlängerten Zeiten diesmal in der Werderaner Feuerwache, Kemnitzer Straße 119, statt.

Zwischen 9 und 13 Uhr und 14 bis 18.30 Uhr können Impfwillige wieder aus drei Vakzinen wählen: Biontech/Pfizer, Johnson & Johnson sowie Astrazeneca. Mit dem Präparat des Herstellers Johnson & Johnson erreicht man bereits nach einer Gabe den vollständigen Schutz. Wer aus den anderen Impfstoffen wählt, erhält vor Ort den Termin für die Zweitimpfung. Wer sich in der Feuerwache impfen lässt, erhält wieder einen Gutschein für eine Kugel Eis.

Auch Kinder können geimpft werden

Auch Kinder, die älter als 12 Jahre sind, können dort geimpft werden, allerdings nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten. Eine Einverständniserklärung eines Elternteils brauchen Jugendliche unter 18 Jahren. Zielgruppe sind laut Stadtverwaltung alle Impfinteressierten ab 16 Jahren.

Die Corona-Lage im Landkreis Potsdam-Mittelmark bleibt stabil: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Donnerstag leicht auf 28,9 gesunken (Mittwoch: 30,7). Damit hält sich der Wert weiterhin im Bereich rund um 30. Nach Angaben des Landes wurden zwölf Neuinfektionen gemeldet, kein weiterer Mittelmärker ist im Zusammenhang mit Corona verstorben.

Von MAZonline/fro