Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) Denkmal des Monats steht dieses Mal in Werder
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel)

Denkmal des Monats steht dieses Mal in Werder

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 30.06.2020
Denkmal des Monats Juli 2020: Unter den Linden 14 in Werder Quelle: AG Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg
Anzeige
Werder

Das Wohn- und Geschäftshaus Unter den Linden 14 in Werder bekommt im Juli große Aufmerksamkeit. Zumindest unter Denkmal-Experten. Denn die Arbeitsgemeinschaft (AG) Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg verleiht dem Gebäude die Auszeichnung „Denkmal des Monats Juli 2020“. Das teilte die AG am Dienstag mit.

Ursprünglich wurde es als Sparkasse genutzt und zeitweilig war es Sitz der Haus- und Grundstücksgesellschaft Werder. 2015 folgte die Modernisierung, in dessen Zuge das gesamte Äußere wieder in den Zustand von 1890 versetzt wurde. Nun sind in dem Gebäude zwei Gewerbeeinheiten und drei Wohnungen untergebracht.

Anzeige

Es ist ein Haus mit Souterrain, Erd- und Dachgeschoss mit Holzfenstern, Klinkerfassade, Gauben und Dreiecksgiebeln. Das Dachgeschoss haben die Architekten komplett neu gestaltet. Aus den vorhandenen zwei Wohnungen machten sie durch Grundrissänderungen und die Hinzunahme von vorher als Dachboden genutztem Raum drei Wohnungen. Die Wohnungen sind mit Fußbodenheizungen und Einbauküchen ausgerüstet. An der Rückseite des Gebäudes ergänzten die Architekten Balkone.

2020 werden Gebäude mit Erfahrungen und Spuren der letzten 75 Jahre ausgezeichnet

Jeden Monat lädt eine Mitgliedsstadt der Arbeitsgemeinschaft zur Auszeichnungsveranstaltung „Unser Denkmal des Monats“ ein. „Die ausgewählten Einzeldenkmale oder Ensembles machen in besonderer Weise die Vielfalt unserer kulturellen Tradition erlebbar und stärken die Verbundenheit der Bürger mit ihrer Stadt“, schreibt die AG in ihrer Mitteilung. Sie zeichne Denkmale aus, die beispielhaft saniert wurden oder für besondere Herausforderungen der Erneuerung der historischen Stadtkerne stehen.

Im Jahr 2020 – 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs – werden unter dem Jahresthema „Zerstört – Erhalten – Gerettet: Lebenswerte Altstädte“ zwölf Denkmale ausgezeichnet, an denen sich Kriegsfolgen, Stadtplanungs- und Sanierungsprozesse oder eine besondere Nutzungsgeschichte insbesondere der letzten 75 Jahre nachvollziehen lassen. Einen Überblick über alle „Denkmale des Monats“ im Jahr 2020 sind auf der Internetseite der Arbeitsgemeinschaft zu sehen: www.ag-historische-stadtkerne.de

Von MAZonline

Anzeige