Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) Baumblütenfest bleibt Hauptthema
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel) Baumblütenfest bleibt Hauptthema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 28.12.2019
Madeleine Reichelt wird nicht die letzte Baumblütenkönigin von Werder gewesen sein. Doch das Fest wird sich in den kommenden Jahren in einer anderen Art präsentieren. Quelle: Varvara Smirnova
Werder/Schwielowsee/Groß Kreutz (Havel)

Die Diskussion um die Zukunft des Baumblütenfestes in Werder war im endenden Jahr wohl das beherrschende Thema in der Region Werder und ihren Nachbarkommunen Schwielowsee und Groß Kreutz (Havel). Sie drängte andere Entwicklungen in den Hintergrund, die aber vielleicht ebenso wichtig für die Einwohner waren. Die MAZ erinnert noch einmal an einige Ereignisse dieses Jahres.

In der Stadt Werder und in den Gemeinden Schwielowsee und Groß Kreutz (Havel) ist auch in diesem Jahr wieder viel passiert. Die Werderaner arbeiten beim zweiten Stadtgespräch mit der Verwaltung und Experten weiter an der Zukunft ihrer Blütenstadt. Die Fleischerei Bothe in Geltow blickt auf eine 80-jährige Familientradition zurück. In Groß Kreutz (Havel) kommt der kleinste Brandenburger viel zu früh auf die Welt – ausgewählte Ereignisse des Jahres 2019.

Von Heinz Helwig

Mitten in der Nacht gerät im Keller eines Wohnhauses in Werder/Havel ein abgestelltes Sofa in Brand. Nach dem Feuer müssen die Bewohner zu Weihnachten umziehen. Die Polizei vermutet Brandstiftung und nimmt einen der Bewohner vorläufig fest, lässt ihn wenig später aber wieder frei.

24.12.2019

Die Autobahn 2 muss mitten in der Nacht wegen eines brennenden Fahrzeugs eine Stunde lang voll gesperrt werden – das sorgte für kilometerlangen Stau.

23.12.2019
Werder (Havel) Pumpstation soll effektiver arbeiten Werder will Brauchwasserwerk modernisieren

Die Stadtverwaltung Werder möchte den Stadtverordneten im nächsten Frühjahr ein Konzept zur Sanierung und künftigen Betriebsführung des Brauchwasserwerkes in Glindow vorlegen. Das Brauchwasser ist vor allem für die Obstanbaubetriebe in der Region lebenswichtig.

23.12.2019