Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) In Glindow ist eine neue E-Ladesäule in Betrieb
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel)

Glindow hat jetzt eine neue Elektro-Ladesäule

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 04.11.2021
In Glindow ist eine weitere E-Ladesäule für das Werderaner Stadtgebiet in Betrieb genommen worden.
In Glindow ist eine weitere E-Ladesäule für das Werderaner Stadtgebiet in Betrieb genommen worden. Quelle: Stadt Werder (Havel)
Anzeige
Glindow

Auf dem Parkplatz am Kiez in Glindow ist am Donnerstag eine neue Elektro-Ladesäule in Betrieb genommen worden. „Damit wird das Netz für Ladestationen in unserer Stadt noch dichter und die Ladeinfrastruktur für die Nutzer noch flexibler“, sagte Werders Bürgermeisterin Manuela Saß (CDU). Wichtig sei auch, dass mit den Säulen annährend Co2-freie Elektromobilität ermöglicht werde, denn der Strom stamme zu 100 Prozent aus Wasserkraft.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zwei Ladepunkte pro Säule

Drei Ladesäulen des Herstellers Mennekes stehen bereits auf dem größten Parkplatz der Stadt, dem Hartplatz. Eine Ladesäule versorgt E-Autos im Bereich des Marktplatzes der Havellauen mit Strom, im Parkhaus am Bahnhof wurden zwei so genannte Wallboxen in Betrieb genommen. Die Ladesäulen im Stadtgebiet verfügen jeweils über zwei Ladepunkte. Die Flotte der Stadtverwaltung nutzt eigene Lademöglichkeiten an den beiden Rathäusern.

Weitere Stationen werden sukzessive dazu kommen, erklärte die Stadtverwaltung, so zum Beispiel auf dem Bildungscampus in Glindow und in den Ortsteilen Töplitz und Petzow. Die Stadt Werder (Havel) kann dabei erneut von Unterstützung aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark über die Initiative „Klimafreundlich in PM“ profitieren.

Von MAZonline/fro