Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) Morgenstern-Gesellschaft: Vorstand ist komplett
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel) Morgenstern-Gesellschaft: Vorstand ist komplett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 22.04.2018
Im Turm der Bismarckhöhe in Werder befindet sich unter anderem das Christian-Morgenstern Museum. Quelle: Bernd Gartenschläger
Werder

Gute Nachrichten vom Galgenberg: Der Vorstand der Morgenstern-Gesellschaft ist jetzt vollständig. Gewählt wurden die Mitglieder bei einer Versammlung Anfang April auf der Bismarckhöhe in Werder, wie der Initiator und 1. Vorsitzender, Jürgen Raßbach, gegenüber der MAZ mitteilte. Wie berichtet, sollte die Gesellschaft eigentlich schon im September gegründet werden, doch es fehlte ein letztes Mitglied im Vorstand. „Die Entscheidung, wer es werden wird, ist eine Woche vorher gefallen“, erzählte Jürgen Raßbach. Viola Mauve-Hönnicke war Sachbearbeiterin im Bildungsministerium und übernimmt im Vorstand die Vertretung von Jürgen Raßbach. Wie er sind oder waren auch die Schatzmeisterin Hannelore Bigalk und der Schriftführer Eckhard von Schütz Lehrer. Für drei Jahre wurde der Vorstand gewählt. Der nächste Schritt ist der Gang zum Notar und die Eintragung ins Vereinsregister. „Die Gründungsversammlung ist sehr gut gelaufen und war auch sehr gut besucht. Von 36 Mitgliedern waren 22 anwesend“, berichtete Jürgen Raßbach.

Theater wird am 12. Mai zu Gast sein

Neben dem Vorstand gibt es nun auch einen wissenschaftlichen Beirat, dem Ulf Morgenstern vorsteht. Er sei zwar Namensvetter des Schriftstellers, aber nicht mit ihm verwandt. Der Historiker arbeitet bei der Otto-von-Bismarck-Stiftung in Friedrichsruh. Der Beirat besteht aus sechs Mitgliedern. Neu aufgenommen in die Satzung haben die Morgenstern-Freunde das Vorhaben, eng mit der Stadt Werder zusammenzuarbeiten. Zum Gründungstreffen sei ein Vertreter der Verwaltung gekommen. Ein Höhepunkt im Veranstaltungsplan steht am 12. Mai um 17 Uhr an: Erstmals wird ein Theater zu Gast sein. Es heißt „Kieck-Theater“, kommt aus Weimar und spielt das Programm „Der Unverbeß“ – eine Figur von Christian Morgenstern.

Wie berichtet, soll die Gesellschaft die wissenschaftliche Forschung zu Morgenstern ankurbeln. Dazu trifft sich demnächst der wissenschaftliche Beirat.

Von Luise Fröhlich

Der Initiatorenkreis „StadtMitGestalter“ kann sich mit 30 Millionen Euro für die Fertigstellung der Therme nicht anfreunden. Deshalb hat sie eigene Pläne entwickelt, die sie am Donnerstag vorstellen will.

30.04.2018

Am Sonnabend, 21. April, zeigen Nachwuchskünstler aus Dresden ihre Werke in Töplitz. Kuratorin Marianne Kreutzberger hat die Malerei, Zeichnungen und Keramiken bei einer Diplomausstellung gesehen und sie an den Havel geholt.

20.04.2018

Am Mittwoch hat der Werdersche Obst- und Gartenbauverband die Gewinner des Wettbewerbs um die Goldene Kruke bekannt gegeben. Stefan Lindicke war besonders erfolgreich, Jubel gab es aber auch woanders.

29.04.2018