Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) Ölteppich auf dem Großen Zernsee
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel) Ölteppich auf dem Großen Zernsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 24.05.2020
Die Wasserschutzpolizei im Einsatz. Quelle: Stefan Gloede
Anzeige
Werder

Umweltsünde auf der Havel bei Werder: Am Freitagnachmittag informierte ein Sportbootführer die Wasserschutzpolizei, dass er auf dem Großen Zernsee eine Gewässerverunreinigung entdeckt habe. Die Polizeibeamte brachen dorthin zur Kontrolle auf – und stießen auf eine riesige, ölhaltige Lache zwischen der Eisenbahnbrücke und der Einfahrt zu den Havelauen.

Feuerwehr lässt Drohne aufsteigen

Zur Unterstützung und zur Beseitigung der Verunreinigung zog die Wasserschutzpolizei die Feuerwehr hinzu. Um sich einen Überblick über das Ausmaßes des Ölteppichs zu verschaffen, setzte diese eine Drohne ein. Demnach war eine Fläche von etwa 3000 Quadratmetern betroffen. Für die Einsatzzeit wurde der Bereich für den Sportbootverkehr gesperrt.

Anzeige

Boot lag am Steg an der Eisenbahnrücke

Ihre Ermittlungen führten die Beamten der Wasserschutzpolizei zu einen anderen Bootsführer, der die Verschmutzung mit großer Wahrscheinlichkeit verursacht hat – er lag mit seinem Boot in einer Steganlage an der Eisenbahnbrücke. Die Polizisten nahmen Vergleichsproben aus der Bilge und dem Kraftstofftank des betreffenden Bootes und fertigten eine Strafanzeige wegen Gewässerverunreinigung

Von MAZonline