Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) Brand in Wohnhaus in Werder – Bewohner nach Festnahme wieder frei
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel) Brand in Wohnhaus in Werder – Bewohner nach Festnahme wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:07 24.12.2019
Die Feuerwehr rückte gegen 2.40 Uhr nachts aus. Quelle: Julian Stähle
Werder/Havel

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Werder/Havel (Potsdam-Mittelmark) sind vier Bewohner leicht verletzt worden. Zwei von ihnen mussten nach Angaben der Feuerwehr mit Rauchvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

In der Nacht zum Dienstag sei im Keller des fünfstöckigen Hauses ein Sofa in Brand geraten, sagte eine Sprecherin des Lagedienstes der Polizei. Nach ersten Ermittlungen gebe es Hinweise auf eine mögliche Brandstiftung. Ein Bewohner sei als Tatverdächtiger festgenommen worden und solle im Laufe des Tages vernommen werden, sagte die Sprecherin.

Am Abend erklärte ein Sprecher, der Bewohner sei wieder freigelassen worden. Zu den Hintergründen machte der Sprecher zunächst keine Angaben und verwies auf die laufenden Ermittlungen.

50 Einsatzkräfte vor Ort

Rund 30 Bewohner seien mit Drehleitern oder mit Fluchthauben durch das völlig verrauchte Treppenhaus in Sicherheit gebracht worden, hieß es von der Feuerwehr. Insgesamt waren etwa 30 Feuerwehrleute und 20 Mitarbeiter vom Rettungsdienst im Einsatz. Die Werderaner Feuerwehr sei um 2.37 Uhr alarmiert worden, nachdem sie gerade von einem Einsatz auf der Autobahn zurückgekommen war, informierte der stellvertretende Stadtwehrführer Stephan Kranig.

Haus vorerst unbewohnbar

Das Haus ist laut Polizei vorläufig unbewohnbar. Die Bewohner wurden in der Nacht zunächst von Mitarbeitern der Stadt in einer Schule versorgt. Die meisten von ihnen seien anschließend bei Freunden oder Verwandten untergekommen, sagte Bürgermeisterin Manuela Saß (CDU).

In diesem Wohnhaus in der Schubertstraße in Werder. Quelle: Julian Stähle

Lesen Sie auch

Mann bei Streit ins Gesicht geschlagen

Auto überschlägt sich – 80-jährige Fahrerin verletzt

Autofahrer stirbt bei Unfall bei Kloster Lehnin

Von RND/dpa

Die Autobahn 2 muss mitten in der Nacht wegen eines brennenden Fahrzeugs eine Stunde lang voll gesperrt werden – das sorgte für kilometerlangen Stau.

23.12.2019
Werder (Havel) Pumpstation soll effektiver arbeiten Werder will Brauchwasserwerk modernisieren

Die Stadtverwaltung Werder möchte den Stadtverordneten im nächsten Frühjahr ein Konzept zur Sanierung und künftigen Betriebsführung des Brauchwasserwerkes in Glindow vorlegen. Das Brauchwasser ist vor allem für die Obstanbaubetriebe in der Region lebenswichtig.

23.12.2019

Diese Woche gibt es veränderte Termine bei der Müllabfuhr in Potsdam-Mittelmark. Der Grund ist Weihnachten. Die Gelben Säcke werden teilweise vorfristig abtransportiert.

21.12.2019