Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) Flutkatastrophe: Werder will dem Sportverein Hallschlag in der Eifel helfen
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel)

Werder (Havel): Spendenaktion für den Sportverein Hallschlag

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 20.08.2021
So hoch stand das Wasser am 15. Juli am Vereinsheim in Hallschlag.
So hoch stand das Wasser am 15. Juli am Vereinsheim in Hallschlag. Quelle: SV Hallschlag
Anzeige
Werder

Der Werderaner FC Viktora, der Stadtsportbund Werder (Havel) und die Stadt haben nach dem Hochwasser in der Eifel ein kommunales Hilfsprojekt ins Leben gerufen. Der Sportverein im Eifeldorf Hallschlag soll beim Wiederaufbau seines Sportplatzes unterstützt werden. Insbesondere das Sportvereinsgebäude und der Gemeinschaftsraum sind bei der Flutkatastrophe in Mitleidenschaft gezogen worden. Mit einem gemeinsamen Spendenaufruf werden Bürger und Vereine in Werder um Unterstützung gebeten.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ein kleiner Bach wurde zum reißenden Fluss

Der Ort in der Mitteleifel mit etwa 500 Einwohnern sitze zwar rund 500 Meter hoch auf einem Berg, sagt Ortsbürgermeister Dirk Weicker. „In unserer Gegend entspringen viele der Flüsschen, die unten die Schäden angerichtet haben.“ Dennoch sei besonders das am Ortsrand gelegene Gelände des Sportvereins von der Wucht der Wassermassen überraschend stark getroffen worden.

Das Vereinsgelände liegt in der Nähe dreier Bäche, die in den nahen Kronburger See münden. „Der Taubkyll-Bach, der direkt am Vereinsgelände entlangfließt, ist an sich 1,20 Meter breit und so flach, das man rüberhopsen kann“, sagt der SV-Hallschlag-Präsident Thomas Klarhöfer. „Am 14. Juli sah die Taubkyll dann aber aus wie die Mosel.“ 100 Meter breit und sechs Meter hoch habe das Wasser in der Nacht gestanden.

Komplette Ausstattung zerstört

„Der komplette Sportplatz wurde überflutet, Gehwegplatten unterspült und unterirdische Leitungsverteiler freigelegt. Sogar ein Gastank wurde aus der Erde gerissen.“ Im Sportvereinsgebäude, das aufgrund des nahen Bachs vor 20 Jahren bereits recht hoch gegründet worden ist, habe das Wasser eine Schlammschicht hinterlassen. „Tische, Stühle, die Gefrierkombination, der Herd – die komplette Ausstattung ist hin“, sagt Thomas Klarhöfer.

Vieles von dem, was die 80 Vereinsmitglieder in Jahren gemeinsam aufgebaut hatten, sei kaputt. „Im Vereinshaus fanden ja auch Geburtstagsfeiern statt, andere Möglichkeiten dafür gibt es nicht in Hallschlag“, sagt Ortsbürgermeister Weicker. Zusätzlich gebe es Schäden an etwa zehn Häusern, mehreren Wegen und etwa 20 Flussdurchlässen in Hallschlag. „Uns hat es bei weitem nicht so schwer erwischt wie das Ahrtal, aber es wird natürlich umso schwieriger, Unterstützung für unseren kleinen Sportverein zu bekommen“, sagt der Ortsbürgermeister. Die Initiative aus der Blütenstadt sei deshalb sehr willkommen.  

Kontakt über Partnerstadt Siegburg

Über einen Kontakt mit Werders Partnerstadt Siegburg hatte die Stadt das Hilfsersuchen aus Hallschlag erreicht. Die Bilder, die Dirk Weicker und Thomas Klarhöfer per E-Mail nach Werder schickten, haben auch Klaus-Dieter Bartsch erreicht. „Das Schicksal der Sportler ist mir sehr nahe gegangen“, sagt der Viktoria-Präsident. „Zumal es im Vereinsleben viele Parallelen zu Viktoria gibt.“ Der Verein in Hallschlag ist wie der Werderaner Viktoria gerade 100 Jahre alt geworden.

Die Jubiläumsfeier ist wie in Werder wegen Corona verschoben worden. Und während in Werder die Erster Männermannschaft zur Jubiläumsfeier gegen Hertha BSC spielen wollte, gab es in Hallschlag schon einen Termin für ein Spiel gegen die Traditionsmannschaft von Borussia Mönchengladbach. Die Erste Männermannschaft spiele in der Rheinland-Liga – dieselbe Fußballklasse wie die Brandenburg-Liga, in der Viktoria unterwegs ist.

Mehr Informationen zur Spendenaktion unter werder-havel.de/hallschlag

Von MAZonline/fro