Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) Zusteller krank: Werderaner bekommen kaum noch Post
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel) Zusteller krank: Werderaner bekommen kaum noch Post
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 09.05.2019
Kam in den vergangenen Tagen in Werder nur sporadisch: Der Postzusteller. Quelle: Bernd Gartenschläger
Werder

Wenn der Postmann kaum noch klingelt: Einwohner von Werder (Havel) bekommen seit einer Woche ihre Briefpost nur unregelmäßig zugestellt.

Wahlbenachrichtungen kommen auch zu spät

Das ist besonders im Monat vor der Kommunalwahl ärgerlich. „Die Wahlbenachrichtigungen kamen auch nur spät an“, sagt Hermann Bobka, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung und Anwohner der Elisabethhöhe. „Bei mir in der Gegend sind die Briefe gar nicht zugestellt worden in den letzten Tagen“, sagt er. Auch in den Ortsteilen Phöben und Bliesendorf sei laut Bobka vereinzelt die Briefpost zugestellt worden. Keine Probleme habe es indes mit der Paketzustellung gegeben.

„2017 hatten wir so eine Situation schon einmal“, erinnert sich Hermann Bobka, „damals hieß es bei der Post, dass Zusteller krank seien.“

Erkrankte Zusteller und Baumblüte sind schuld

Die MAZ fragte bei der Deutschen Post nach. Das Unternehmen bestätigt: Wieder sind viele Zusteller in den vergangenen Tagen erkrankt und fallen aus. „Daher hatten wir in der Tat an einigen Tagen Probleme in der Zustellung“, sagt Matthias Persson, Sprecher bei der Deutschen Post.

Außerdem, so Persson weiter, hätten die Einschränkungen im Straßenverkehr während des Baumblütenfestes die Arbeit der Zusteller erschwert. „Wir bedauern das sehr und bitten dafür um Entschuldigung“, sagt Persson, „wir gehen davon aus, dass wir ab Ende dieser Woche wieder weitgehend in der gewohnten Qualität zustellen.“

Von Annika Jensen

Mit dem ersten Spatenstich haben am Dienstagvormittag offiziell die Bauarbeiten für eine neue Kita in Glindow begonnen. Die kommunale Haus- und Grundstücksgesellschaft (HGW) wird im Auftrag der Stadt einen Neubau für etwa 100 Kitaplätze errichten.

07.05.2019

Ein Volksfest und seine Folgen: betrunkene Jugendliche, mehr Patienten in den Notaufnahmen, verwüstete Züge. Das sagen die Verantwortlichen zum Fest in Werder.

06.05.2019

Das war wohl zu viel Alkohol: Ein 17 Jahre altes betrunkenes Mädchen hat nach einem Besuch beim Baumblütenfest in Werder einen Polizisten bespuckt und getreten. Zuvor hatte es Beamten beleidigt.

04.05.2019