Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) Silvester-Blindgänger reißt Jungen den Finger ab
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel) Silvester-Blindgänger reißt Jungen den Finger ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 02.01.2019
Rettungshubschrauber beim Unfall mit einem Feuerwerkskörper in Werder. Quelle: Julian Stähle
Werder

Gegen 17 Uhr am Neujahrstag kam es in der Stadt Werder/Havel zu einem folgenschweren Nach-Silvesterunfall. Unter den Linden, in der Ortsmitte von Werder, wurde ein 16-jähriger Junge bei einer Böller-Explosion sehr schwer verletzt.

Böller gefunden und experimentiert

Der Jugendliche hatte nach Polizeiangaben am Morgen nicht explodierte Böller aufgesammelt. Später wollte er diese im Beisein einer Freundin auf einem Parkplatz in der Brandenburger Straße zünden. Das Feuerwerk explodierte dann in seiner Hand. Offenbar riss die Detonation dem 16-Jährigen Daumen und Zeigefinger zumindest teilweise ab. Auch im Gesicht wurde der Junge verletzt.

.

Die Feuerwehr leuchtete den Hubschrauber-Landeplatz aus. Quelle: Julian Stähle

Ein Rettungswagen-Team versorgte ihn, rief aber wegen der Schwere der Verletzung umgehend einen Hubschrauber mit einem Notarzt nach. Der Intensiv-Hubschrauber aus Berlin war wenige Minuten später vor Ort. Die örtliche Feuerwehr kam zum Einsatz, um den nahegelegenen Parkplatz als Hubschrauberlandeplatz auszuleuchten. Der Hubschrauber brachte den Jugendlichen in ein Krankenhaus.

Feuerwehr rät zu mehr Achtsamkeit

Die Feuerwehr rät aufgrund diesen Vorfalls der Bevölkerung und gerade den Jugendlichen, die Finger von Blindgängern zu lassen. Auch die Verwendung von Feuerwerkskörpern ohne Sicherheitsprüfungssiegel – im Volksmund „Polenböllern“ genannt – kann lebensgefährlich sein. Die Brandenburger Polizei waren am Abend im Einsatz, um den Vorfall zu untersuchen.

Von Julian Stähle

Eine Mülltonne geriet am Dienstagmorgen in der Alpenstraße aus ungeklärter Ursache in Brand –die benachbarte Ferienwohnung ist nicht mehr bewohnbar. Eine Person musste ins Krankenhaus gebracht werden.

01.01.2019

2018 ist Werder dem langersehnten Bad in den Havelauen ein ganzes Stück näher gekommen. Nach dem Desaster mit dem vorherigen Partner kam vor allem der Wunsch nach Sicherheit auf. Wie dem nachgegangen wurde und was die Havel-Therme bieten soll hier im Überblick.

03.01.2019

Die Haus- und Grundstücksgesellschaft Werder (HGW) hat im kommenden Jahr einiges vor: Insgesamt sollen in Werder hundert belegungsgebundene Wohnungen entstehen. Los geht es in der Schubertstraße.

28.12.2018