Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Werder-Markt startet neu
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder-Markt startet neu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 20.03.2015
Vor allem Produkte aus der Region wollen die Märkte in Werder bieten. Quelle: MAZ/Bernd Gartenschläger
Werder

Schon im Januar ist auf Grund des milden Wetters der Obst- und Gartenbauverein als neuer Betreiber in die Marktsaison der Blütenstadt gestartet. Das bestätigt der Vereinsvorsitzende Walter Kassin. „Und die ersten Markttage auf dem Strengfeld und Unter den Linden waren erfolgreich. Es wirken wieder mehr Händler als früher mit, und es kommen mehr Kunden“, sagt Kassin.

Bis 2014 hatte ein Unternehmen die Märkte geführt, die zu sterben drohten. Der Betreibervertrag der Firma mit der Stadt Werder lief aber im Dezember aus und die Kommune war erleichtert, dass der Verein bereit war, die Märkte ab 2015 zu bewirtschaften.

Laut Kassin sind auf dem Markt Strengfeld nun 20 Händler vertreten. „Auch Fleischer, Bäcker, Fischer und Gärtner sind dabei. Natürlich können die Kunden Obst und Gemüse aus Werder kaufen“, sagt Kassin. Für den Markt Unter den Linden wünscht sich der Verein noch Angebote eines Fischers und einer Fleischerei. Der Verein will Flächen auf dem Markt noch bepflanzen und einen Imbiss eröffnen.

Von Regine Greiner

Auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz der NVA in Stahnsdorf (Potsdam-Mittelmark) wird am Mittwoch alte Munition aus dem letzten Weltkrieg sowie aus Beständen der früheren DDR-Armee gesprengt. Dazu müssen 23 Wohnhäuser – darunter zwei Mehrfamilienhäuser – evakuiert werden. Die Anwohner sollen bis 8 Uhr ihre Häuser verlassen haben.

20.03.2015
Potsdam-Mittelmark Schulessen am Fläming-Gymnasium beliebt - Schnitzel, Pasta und Salat

Wie hat es der neue Versorger geschafft, nahezu zwei Drittel der Schüler des Fläming-Gymnasiums Mittag für Mittag in die Mensa zu locken? Dieser Frage ging in seiner jüngsten Sitzung der Kreistagsausschuss für Bildung und Kultur nach. Um sich ein besseres Bild machen zu können, tagten die Mitglieder direkt in der Mensa.

20.03.2015
Potsdam-Mittelmark Edeka-Laden in Ragösen bleibt wohl dicht - Leerstand, weil Lieferanten abwinken

„Es ist eines unserer größten Probleme.“ Ingo Hass hat nach wie vor keinen Ersatz für den im vergangenen Jahr von der bisherigen Betreiberin Margitta Westphal aus Hohenlobbese geschlossenen Lebensmittelmarkt gefunden. Sowohl der Leerstand des Gebäudes in der Ortsmitte als auch die Versorgungslücke für die Bürger treiben den Dorfchef um.

20.03.2015