Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wiesenburg Wiesenburg feiert eine drei Tage lange Party rund um den Schlosspark
Lokales Potsdam-Mittelmark Wiesenburg Wiesenburg feiert eine drei Tage lange Party rund um den Schlosspark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 11.08.2019
Viel Spaß hatten Besucher des Parkfest in Wiesenburg auch beim Karaoke-Singen in Mal’s Scheune. Spontan bildeten sich Gesangsgruppen. Quelle: Eva Loth
Wiesenburg

Drei Tage lang herrschten Feierlaune und beste Stimmung rund um den historischen Schlosspark zu Wiesenburg. Er lud von Freitagabend bis Sonntagvormittag nicht nur zum Bummeln und Verweilen ein. Stand doch jetzt wieder das alljährliche Parkfest mit vielen Höhepunkten an.

Das Parkfest in Wiesenburg bot drei Tage lang Unterhaltung für alle Generationen.

Auf der Bühne am Teehäuschen präsentierten sich am Sonnabend sowohl der Wiesenburger Chor als auch die Tanzgruppe der Grundschule „Am Schlosspark“ sowie viel andere große und kleine Künstler. Bei Kaffee und Kuchen lauschten die Gäste gesellig Musik und Tanz.

Ein Paradies für Kinder

Besonders für die Kinder war der Park am Sonnabend ein Paradies. Neben den vielen Ständen mit Eis und Süßigkeiten konnten sie sich auch kreativ betätigen. Das tat auch die kleine Rica. Sie bemalte sich ein Sparschweinchen und ihren eigenen Frühstücksteller.

Andrang herrschte den ganzen Nachmittag über auf der Wiese zur Spiel- und Holz-Lernwerkstatt von Thomas Rülicke aus Seehausen. Kinder bauten ihre eigenen Holzschwerter und schnitzten Figuren. Dabei lernten sie gleichzeitig, mit verschiedensten Werkzeugen umzugehen. „Hier in der Region sind es eher die Mamas, die mit ihren Kindern basteln und bauen“, sagt der Experte.

Rund um das Schloss war viel los beim Parkfest in Wiesenburg. So auch bei der Wiesenwerkstatt von Thomas Rülicke aus Seehausen. Quelle: Eva Loth

An seinem Tisch konnten kleine Figuren geschnitzt werden und Thomas Rülicke erklärte geduldig die Handhabung der kleinen Schnitzmesser. An seinem Heimatstandort in Seehausen bietet er Kurse, aber auch Aktivitäten für Geburtstagfeiern, Kaffeeklatsch oder Betriebsausflüge an. So lasse sich das Gemütliche mit dem Kreativen verbinden.

Auch Malcolm St. Julian-Bown war positiv überrascht über den Zulauf in seiner Scheune. Er und Claudia Heinz hatten sich auf Karaoke-Singen mit Kindern vorbereitet. Und es herrschte Andrang. „Ob das wohl am Wetter lag?“, fragte sich Malcolm St. Julian-Bown. Immerhin waren die Temperaturen angenehm und lockten wohl auch deshalb viele hinaus in den Park.

Probier’s mal mit Gemütlichkeit

Und Karaoke ist für alle immer ein Spaß, nicht nur für die Kinder. So standen Mama und Sohn gemeinsam auf der Bühne. Und es bildeten sich spontan Gruppen, die gemeinsam singen wollten. Ausgewählt hatten die Sänger einen passenden Text für das gesamte Parkfest: „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ aus dem Dschungelbuch.

Herzliches Willkommen: Rund um das Schloss war viel los beim Parkfest in Wiesenburg. Quelle: Eva Loth

Musikalisch war bereits der Auftakt des Parkfestes am Freitagabend in der Kunsthalle. Junge Talente der Kreismusikschule „Engelbert Humperdinck“ verliehen dem Abend Glamour. Mit dem Musical-Programm „Madonna in the Mirror“ wurden gleich zwei absolute Weltstars gepriesen: Madonna und Michael Jackson. Beide haben oder hätten im vergangenen Jahr den 60. Geburtstag gefeiert. Wer das Musical erlebt hatte, war sich einig, dass die Aufführung in Wiesenburg mehr Besucher verdient gehabt hätte.

Volle Kirche beim Gitarrenduo

Sie strömten unterdessen dann am Samstagabend umso zahlreicher in die Marienkirche zum Gitarrenkonzert mit den Brüdern Simon und Tobias Tulenz. Die Musiker präsentierten 20 flinke Finger und ein Repertoire, das von Gipsy über Swing, Jazz, Latin und Klassik mit bekannten, neuen und eigenen Kompositionen bis hin zu Adaptionen bekannter Stücke von Künstlern wie den Gipsy Kings, Eric Clapton, Sting oder Django Reinhardt reichte.

Weiterer Höhepunkt war das Feuerwerk am Samstagabend. Im vergangenen Jahr musste es wegen der hohen Waldbrandgefahr ausfallen. Umso mehr freuten sich die Organisatoren, dass es diesmal stattfinden konnte. Hunderte Menschen verfolgten das bunte Spektakel am Himmel, ehe es an die Bühne ging zum Weiterfeiern. Und das bis in den frühen Morgen des Sonntags.

Ausklag beim Musikfrühschoppen

Der lud sodann nochmals musikalisch zum Ausklang des Parkfestes. Das Jugendblasorchester zur Kreismusikschule Potsdam-Mittelmark spielte unter der Leitung von Horst Bendyk zum Frühschoppen an der Schlossschänke „Zur Remise“ auf und beschloss so den dreitägigen Reigen.

Von Eva Loth

Die MAZ zeigt die schönsten Radwege: Die Tour von Wiesenburg nach Bad Belzig ist eine Entdeckungsreise durch den tiefsten Fläming. Sie führt durch einen Schlosspark und an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei, durch Funkstille in ausgedehnten Wäldern und unberührte Landschaften.

11.08.2019

In Schlamau wurde im Auftrag der Reetzer Naturschutz-Stiftung eine Blühfläche auf einem ehemaligen Maisfeld angelegt. Weitere Flächen für Naturschutzmaßnahmen werden gesucht – dort müssen nicht immer Blumenwiesen entstehen.

09.08.2019

Weil der erste Schwung des Reetzer Koch- und Backbuchs im Handumdrehen vergriffen war, musste der Verein nachlegen. Die neuen Exemplare sind ab sofort erhältlich. Ein Rezept hatte es den Interessenten besonders angetan.

08.08.2019