Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wiesenburg Seefest abgesagt, aber es gibt ein Zeichen
Lokales Potsdam-Mittelmark Wiesenburg

Keine Fest am See aber ein leuchtendes Signal in Jeserig/Fläming

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 29.07.2020
Gewässer im Blick: Manfred Rabinowitsch, Ortsvorsteher von Jeserig/Fläming.
Gewässer im Blick: Manfred Rabinowitsch, Ortsvorsteher von Jeserig/Fläming. Quelle: Rene Gaffron
Anzeige
Jeserig/Fläming

Immer am ersten Wochenende im August: Seefest in Jeserig/Fläming. Dem ist dieses Mal nicht so. Die Covid-19-Pandemie fordert ihren Tribut. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr nicht wie gewohnt statt.

Allerdings soll der Termin nicht ganz und gar ohne Aktivität vorübergehen. Deshalb haben sich die Einheimischen bereits verabredet. Sie treffen sich am kommenden Samstagabend, 20 Uhr, am Ufer. Dann wollen sie bei Einbruch der Dunkelheit mit Kerzen und Lichtern in der Hand eine Kette rund um das Gewässer bilden. „Das soll den Zusammenhalt dokumentieren, der in der Corona-Krise vonnöten ist“, sagt der Dorfchef. Ganz nebenbei dürfte sich dabei ein attraktiver Anblick an dem Kleinod ergeben.

Nach wie vor ist das 2,5 Hektar große Gewässer der Stolz und das Sorgenkind der 180 Einwohner. In diesem besonderen Sommer lockt es wieder viele Badegäste an, die sich – auf eigene Gefahr –im kühlen Nass erfrischen. Es werden Wassermenge und -qualität des Biotopes vor dem Hintergrund des Klimawandels von den Anrainer stets im Auge behalten.

Von René Gaffron