Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wiesenburg Neue Uhr: Auch an der Mützdorfer Kirche kann die Winterzeit kommen
Lokales Potsdam-Mittelmark Wiesenburg

Kirche in Mützdorf hat wieder eine Uhr

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 23.10.2020
An der Kirche in Mützdorf gibt es seit diesem Jahr wieder eine Turmuhr. Quelle: Josephine Mühln
Anzeige
Mützdorf

Wenn in der Nacht zu Sonntag die Uhren auf Winterzeit umgestellt werden, dann schlägt auch an der Mützdorfer Kirche die richtige Stunde. Denn an dem Turm des Gotteshauses hängt seit diesem Jahr wieder eine Uhr – und das nach über sieben Jahrzehnten.

Die alte Turmuhr, die den Mützdorfern einst die Zeit verkündete, gilt als verschollen. Es sei unbekannt, wann ihre Zeiger endgültig still standen, heißt es. Bekannt sei nur, dass der in Berlin lebende Ingenieur Haesecke im Jahr 1894 der Mützdorfer Kirchengemeinde eine Turmuhr für die 1890 erbaute Kirche schenkte.

Anzeige

Nach Reparatur nicht zurück

Am Ende des Zweiten Weltkrieges, sei diese Uhr stehengeblieben, so die Geschichte weiter. Bis ein gewisser Lehrer Rahn sich der Sache annahm und die Turmuhr nach Berlin zur Reparatur habe bringen lassen – von wo sie seit dem nie mehr den Weg zurück in das Dorf im Hohen Fläming gefunden habe.

Als Erinnerung an die ursprünglich vorhandene Uhr war lediglich eine kreisrund von Backsteinen umsäumte Putzfläche geblieben – und das mittige Loch, durch das die Zeiger mit dem innen liegenden Uhrwerk verbunden waren.

Die Mützdorfer Kirche. Quelle: Josephine Mühln

Dass der Turm eine neue Uhr bekommt, hat schließlich die Mützdorferin Maria Petzold angeschoben. Sie startete im Februar eine Spendensammlung. Mit Erfolg: Die Spendenbereitschaft der Einwohner war groß, außerdem halfen einige Firmen und obendrauf gab es seine Spende der Mittelbrandenburgischen Sparkasse.

Bestellt wurde das neue Uhrwerk in einer bayerischen Manufaktur. Seine Anschaffung, Installation und der Bau des Ziffernblattes kosteten zusammen rund 3500 Euro.

Von MAZ