Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Wirtschaftsrat für Region Teltow
Lokales Potsdam-Mittelmark Wirtschaftsrat für Region Teltow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:53 11.12.2014
Manfred Wäsche, Hauptgeschäftsführer der IHK Potsdam. Quelle: IHK
Anzeige
Teltow

Die Region Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf (TKS) im Verbund mit Potsdam und Berlin wird zu einer der dynamischsten Wirtschaftsregionen Ostdeutschlands heranwachsen. Darin sind sich die Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK) und der Unternehmerverband Brandenburg-Berlin (UVBB) einig. Was Firmen wie Verbände noch verstärken wollen, sind Vernetzung, gemeinsame Strategien und konzertierte Anstrengungen der Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft. Deshalb schlägt der UVBB die Bildung eines Wirtschaftsrates für die TKS-Region vor. Das sagte UVBB-Geschäftsführer Steffen Heller am Montagabend beim Jahresabschlusstreffen in Teltow.

Ein Rat aus Experten
Der Rat soll sich aus Unternehmern, den Bürgermeistern, Wirtschaftsförderern und Vertretern der Wirtschaftsverbände wie IHK und UVBB zusammensetzen. „Die Wirtschaft soll einberufen und einladen“, so Heller. Das Gremien könnte auch die Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt verstärken, „denn da hängt es schon ein bisschen“, so Heller. Wie es zielgerichtet schon laufen kann, bewies die vor 18 Monaten gegründete Initiativgruppe „Regionale Infrastruktur TKS“ aus Vertretern von Wirtschaft, Landtagsabgeordneten, der Bürgernmeister der drei Kommunen und dem Wirtschaftsförderer in Sachen Forderung nach S-Bahnverlängerung, die Eingang in den neuen rot-roten Koalitionsvertrag finden sollte. Immerhin ist dort jetzt von Prüfung die Rede, was schon ein Schritt vorwärts ist im Gegensatz zum radikalen „wird es niemals eine S-Bahnverlängerung geben“ vom früheren Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD). „Die S-Bahnverbindung ist heute so wichtig, wie der Bau des Teltowkanals vor 100 Jahren“, sagt Heller.

Anzeige

Teltow ist Technologie-Spitzenreiter
Für die IHK Potsdam hat Teltow als Technologieregion absolute Priorität. Während der Landkreis Potsdam-Mittelmark stark touristisch geprägt ist, habe Teltow absolute „Spitzenleistungen“ in der Technologie zu bieten. Nur müsse das „noch bekannter werden“, so Manfred Wäsche, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer, am Montagabend beim Unternehmertreff. „Made in Teltow“ sei ein Begriff.

Manfred Wäsche würdigt bisherige Leistungen
Wäsche würdigte das gute Geschäftsklima in der Region und Aktionen wie den Teltower Logistiktag, den der Unternehmerverband laut Heller künftig dauerhaft an der Technischen Hochschule Wildau etablieren will, sowie den Teltower Technologietag, der im nächsten Jahr innovative Medizintechnik in den Fokus rückt. Der stellvertretende IHK-Chef erneuerte auch den Kammer-Standpunkt zum Ausbau der Kleinmachnower Schleuse. Es sei „unverständlich“, dass es nicht weitergeht, zumal es ein Planfeststellungsverfahren und Konsens mit Wirtschaft und Umweltschutz gebe. Wie berichtet, hatte man sich auf eine Zwischenlösung mit einem 90-Meter-Ausbau geeinigt. Ohne dass ein Baum fallen würde, könnte die Schleusung schneller vonstatten gehen, so Wäsche. Er ermutigte den UVBB, bei den Politikern ein „gutes Augenmerk“ für die Wirtschaft zu schärfen.

Unternehmerverband

  • Der Unternehmerverband Brandenburg-Berlin (UVBB) vertritt die Interessen des Mittelstandes, arbeitet branchenoffen und ist parteipolitisch unabhängig.
  • Rund 400 Mitglieder gehören dem Unternehmerverband derzeit an. Er bildet ein Netzwerk der Kommunikation untereinander und baut Brücken für die Kommunikation mit Forschung undWissenschaft, Politik und Gesellschaft.
  • Der Technologietag Teltow des UVBB und der Wirtschafts- und Mittelstandsvereinigung der CDU findet 2015 zum 12. Mal statt. Der Schwerpunkt liegt am 12. März von 9 bis 16 Uhr auf Gesundheitswirtschaft und Medizintechnik. Veranstaltungsort ist das Pentahotel,Warthestraße 20.

Von Claudia Krause

Brandenburg/Havel Stephan Zürch ist der erste männliche Altenpfleger in Ziesar - „Er könnte mein Enkel sein“
12.12.2014
Potsdam-Mittelmark Anordnung des Veterinäramts Potsdam-Mittelmark - Beelitzer Hühner müssen in den Stall
09.12.2014
Potsdam-Mittelmark Aufregung auf dem Spielplatz im Pechüler Kinderland - Endlich auf den neuen Spielgeräten toben
09.12.2014
Anzeige