Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Wolliner Feuerwehr hat eine starke Frauentruppe
Lokales Potsdam-Mittelmark Wolliner Feuerwehr hat eine starke Frauentruppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 27.10.2019
Auf die Damengarde der Freiwilligen Feuerwehr Wollin ist seit Jahren Verlass. Das Foto zeigt sie mit Fritz Ebeling, der seit 60 Jahren Mitglied ist. Quelle: Silvia Zimmermann
Wollin

Mit einem kräftigen „Gut Schlauch“ bekräftigten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wollin am Freitagabend in ihrer Festsitzung das 130. Stiftungsfest ihrer Wehr. Im Herbst 1889 hatten Karl Senst senior, Karl Ölschläger und Karl Gorgas die Freiwillige Feuerwehr zu Wollin gegründet.

Geladen zum Fest waren die Feuerwehren des Amtes Ziesar sowie befreundete Wehren wie Großbriesen, Göttin oder Zitz. Eingeladen hatten dazu die Wehrleitung und der Feuerwehrverein Wollin. Das Feuerwehrgerätehaus wurde zum Festort umgestaltet.

Jens Ensminger zeigte in einer Powerpoint-Präsentation die wichtigsten Ereignisse zwischen 1989 und 2019. „Wir hatten zum 120. und zum 125. Jubiläum die Geschichte der Wehr zusammengetragen und den Kameraden vorgestellt“, erklärt Wehrleiter Dirk Siedow.

Anforderungen sind gestiegen

Fritz Ebeling sei dabei sehr aktiv gewesen. Die Wehr wollte zeigen, wie wichtig eine gut ausgebildete und einsatzbereite Truppe ist. Dass die Anforderungen gestiegen sind, macht die Präsentation deutlich.

Ensminger erinnerte mit Bildern an die schlimmen Brände im Ort. „1995 brannte es in der Agrarunion Wollin. Wir sind froh, dass wir euch als Wehr und Kameraden im Ort haben“, lobte Agrachef Volkmar Frömmrich die Truppe.

Weitere Brände waren 2008 ein Gebäudebrand in der Hauptstraße und im Jahr 2015 gleich mehrere Brände in der Schul- und in der Bergstraße. Menschen kamen dabei nicht zu Schaden.

Autobahneinsätze

Auf der Autobahn ist die Zahl der Einsätze ebenfalls gestiegen. Verkehrsunfälle, Fahrzeugbrände, eingeklemmte Personen aus Unfallfahrzeugen herausschneiden, Unfallstellen absichern – das sind die Aufgaben.

Die Entwicklung der Fahrzeugtechnik beginnt mit dem ersten Pferdegespann und endet aktuell mit dem Tanklöschfahrzeug 16/25.

Gern erinnert sich die „Damengarde“ der Wehr. „Wir sind fast alle am 1. Mai 1968 in die Wolliner Feuerwehr eingetreten“, erinnerte sich Monika Güssow. „Wir lernten, wie man Schläuche kuppelt, beteiligten uns an Wettbewerben, führten den vorbeugenden Brandschutz in der Gemeinde durch und unterstützten die Kameraden bei Feuerwehrfesten.“

Renate Steffen, Marianne Feuerherd, Irmgard Ebeling und Hildegard Ballerstein waren Ehrengäste des Abends.

Der Wolliner Sportverein gratulierte der Freiwilligen Feuerwehr Wollin, bei der mehrere Kameraden ausgezeichnet und befördert wurden. Auf die Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Wollin ist seit Jahren Verlass. Das Foto zeigt sie mit Fritz Ebeling, der seit 60 Jahren Mitglied ist. Quelle: Silvia Zimmermann

Die Wehrleitung zeichnete die Veteranen Dieter Spirius und Fritz Ebeling mit der Ehrenmedaille des Amtes Ziesar für ihre langjährige Einsatzbereitschaft in der Wehr aus.

Peter Mahlow wurde zum 1. Hauptlöschmeister befördert. Der junge Kamerad Patrick Kähne bekam die Urkunde zum erfolgreichen Abschluss zum Zugführer überreicht.

Einsatz für zwei Führerscheine

Chris Marvin Letz und Mario Ballerstein qualifizierten sich zum Sprechfunker und Andreas Ballerstein zum Atemschutzgeräteträger.

Bürgermeister Jens Haase will sich dafür stark machen, dass in Zusammenarbeit mit dem Amt Ziesar und der Gemeinde Wollin zwei Führerscheine für die Kameraden finanziert werden.

Von Silvia Zimmermann

Manches erschließt sich erst bei näherer Betrachtung. Das gilt besonders für den mittelalterlichen Jerusalemsaal in der Burg Ziesar. In der langen Nacht der Museum trägt eine Lichtinstallation zum Verständnis bei.

27.10.2019

Mit Problemen im Vorfeld verlief die Ehrung für langjährige Feuerwehrleute des Landkreises Potsdam-Mittelmark. Nicht alle konnten zum zentralen Festakt des Landrates nach Brück eingeladen werden.

26.10.2019

Ein entflohener Wasserbüffel hat am Freitagabend einen Polizeieinsatz an der A10 ausgelöst. Die Autobahn musste wegen des Tiers längere Zeit gesperrt werden.

25.10.2019