Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterwitz Bayerin krempelt das Wusterwitzer Strandfest um
Lokales Potsdam-Mittelmark Wusterwitz Bayerin krempelt das Wusterwitzer Strandfest um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 29.07.2019
Eventgastronomin Stephanie Duborg aus Bayern managt in diesem Jahr das Strandfest in Wusterwitz. Vom 2. bis 4. August wird am See gefeiert. Es werden wieder tausende Besucher erwartet.
Eventgastronomin Stephanie Duborg aus Bayern managt in diesem Jahr das Strandfest in Wusterwitz. Vom 2. bis 4. August wird am See gefeiert. Es werden wieder tausende Besucher erwartet. Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Wusterwitz

 Wo sollen die Toiletten hin? Welche Parkflächen gibt es? Wie sieht es mit der Sicherheit aus? Stephanie Duborg hat auf jede Frage eine Antwort. Seit Wochen laufen bei ihr die Fäden für das 53. Wusterwitzer Strandfest zusammen.

Das Programm steht, Partner sind gefunden, die Musik ist bestellt. In diesem Jahr hatte die Gemeinde noch vor der Kommunalwahl das dreitägige Spektakel in die Hände der aus München stammenden Eventgastronomin gelegt.

Von Partymusik bis Shanty Chor

Los geht das Wusterwitzer Strandfest am Freitag, 2. August, um 18 Uhr mit der Band PAN aus Magdeburg. Fassbieranstich mit Bürgermeister Frank Geue um 20 Uhr. Anschließend Musik mit der Band Mr. Feelgood, zwischendurch um 22.45 Uhr Eröffnungsfeuerwerk.

Am Sonnabend, 3 .August, beginnt der Tag bereits um 7 Uhr mit dem Volksangeln. Ab 12 Uhr Einlass auf das Festgelände. Ab 14 Uhr Drachenbootrennen, Kinderprogramm der Kita in der Kulturscheune. Ab 15 Uhr präsentiert Peter Ludolf sein Mallorca-Repertoire. Gaststar David Heller wird um 20 Uhr erwartet. Danach Brasil-Show und ab 23 Uhr „Die Partycrasher“.

Das Feuerwehrblasorchester Görzke begleitet am Sonntag, 4. August, ab 10 Uhr den Weißwurst-Frühschoppen. Ab 13 Uhr moderiert Peter Ludolf mit Herby. Der Shanty Chor aus Brandenburg tritt auf. Ab 15 Uhr Neptunfest, das Piratenschiff sticht in See. Ab 17 Uhr Musik mit Tänzchentee.

„Ja, ich bin aufgeregt. Denn wir werden mit Vollgas in ein anderes Strandfest starten“, verrät die deutschlandweit tätige Geschäftsfrau der MAZ. Ganz unbekannt ist Duborg in der Region nicht. Sowohl auf dem Weihnachtsmarkt als auch auf der Regattastrecke in Brandenburg hat sich die Bayerin vom Tegernsee bereits einen Namen gemacht. In Wusterwitz will sie das Rad nicht komplett neu erfinden. Bewährte Publikumsmagnete bleiben im Programm.

Feuerwerk schon am Freitag

Dennoch werden sich die Besucher darauf einstellen müssen, dass die Ausrichterin die Karten für das kommende Wochenende vom 2. bis zum 4. August neu gemischt hat. So bildet ein Feuerwerk nicht mehr das sonntägliche Finale. Dafür steigen die Raketen schon am Freitag in den Nachthimmel über den Wusterwitzer See – als Eröffnungsfeuerwerk.

Begrüßung durch Bürgermeister

Umgestellt wurden auch die offiziellen Rituale. Die Begrüßung hat Duborg ebenfalls auf den Freitagabend vorverlegt. Um 20 Uhr wird Bürgermeister Frank Geue die Ehre haben, die Wusterwitzer und ihre Gäste willkommen zu heißen. Auch für ihn als neues Gemeindeoberhaupt eine Premiere.

„Ich bin zuversichtlich, dass wir mit dem kommenden Strandfest vor einem Qualitätssprung stehen“, sagte Geue der MAZ. Er muss am Freitag um 20 Uhr ein Fass Bier anstechen: „Entweder ich schaffe das in drei Schlägen oder Wusterwitz hat einen geduschten Bürgermeister.“

Peter Ludolf und Herby. Quelle: Veranstalter

Die bisher übliche Freitagsdisco hat Org.-Chefin Duborg gegen gleich zwei Live-Bands ausgetauscht. PAN aus Magdeburg und Mr. Feelgood aus Markneukirchen sorgen schon zum Auftakt des Strandfestes für stundenlange Partystimmung. Weil für die Veranstalterin zu jedem Fest ein Motto gehört, dürfen sich kleine und große Besucher über Aktionen rund um das Thema Piraten freuen. Dazu gehört natürlich ein eigenes Piratenschiff, dass sich die Kinder unter Anleitung bauen können.

Vereine machen mit

Wichtig ist für Duborg die Zusammenarbeit mit vielen Leuten, die seit Jahrzehnten dem Strandfest die Treue halten. „Und das sind die örtlichen Vereine, die Feuerwehr und die Kita. Alle leisten ihren Beitrag und packen mit an. Vom tollen Miteinander in Wusterwitz bin ich begeistert. Die Leute werden erleben, dass sich was bewegt“, schwärmt die Eventgastronomin, die schon so manches Alm-Spektakel gemanagt hat.

Kartenverkauf läuft

Unverändert bleiben die Eintrittspreise, die sich auf fünf Euro pro Tag für Erwachsene belaufen. Wer drei Tage durchfeiern will, kann das mit einem Kombi-Ticket für zehn Euro tun. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf in der Tourismus-Info und am Wochenende an den drei Kasseneingängen.

In das Festgelände sind auch der benachbarte Strandbereich und das griechische Restaurant einbezogen. „Wer nur zum Griechen will, bekommt das Eintrittsgeld bei Vorlage der Gaststättenrechnung zurück. Der Strand wird zum Chill-Out-Area mit Liegestühle“, verrät Duborg.

Von Frank Bürstenbinder