Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterwitz Krauße oder Wüstenberg: Wer wird Amtswehrführer?
Lokales Potsdam-Mittelmark Wusterwitz Krauße oder Wüstenberg: Wer wird Amtswehrführer?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 04.04.2019
Amtswehrführer Ronald Melchert (Mitte) mit seinen Stellvertretern Björn Wüstenberg (l.) und Stephan Krauße.  Beide Stellvertreter haben sich um die Nachfolge von Melchert beworben.
Amtswehrführer Ronald Melchert (Mitte) mit seinen Stellvertretern Björn Wüstenberg (l.) und Stephan Krauße. Beide Stellvertreter haben sich um die Nachfolge von Melchert beworben. Quelle: Marion von Imhoff
Anzeige
Amt Wusterwitz

Am kommenden Montag, 8. April, will der Amtsausschuss Wusterwitz die Nachfolge für den nach 24 Jahren aus dem Dienst scheidenden Amtswehrführer Ronald Melchert regeln. Die um 18 Uhr in der Kulturscheune beginnende Sitzung des Gremiums ist öffentlich. Die Bestellung eines neuen Amtswehrführers könnte spannend werden, weil es zwei Bewerber für das Ehrenamt gibt.

Beide sind Stellvertreter

Bei beiden Männern handelt es sich um die vor wenigen Wochen zu Stellvertretern des Amtswehrführers ernannten Feuerwehrleute Stephan Krauße aus Viesen und den Wusterwitzer Ortswehrführer Björn Wüstenberg. Krauße war wegen seiner bereits vorhandenen Qualifikationen in den letzten Jahren alleiniger Stellvertreter von Melchert.

Ehrenbeamter für sechs Jahre

Einfluss auf die wichtige Personalentscheidung hat in der Regel die Empfehlung von Kreisbrandmeister Jens Heinze, der den jeweils fachlich geeignetsten Bewerber als seinen Favoriten vorschlägt. Allerdings ist der Amtsausschuss bei der Bestellung des Nachfolgers nicht zwingend an die Empfehlung gebunden. Ein anderer Bewerber hat die Möglichkeit noch fehlende Qualifikationen innerhalb einer vorgegebenen Frist nachzuholen. Der neue Amtswehrführer wird zum Ehrenbeamten auf Zeit ernannt – und zwar mit Wirkung vom 1. Mai 2019 für die nächsten sechs Jahre.

Von Frank Bürstenbinder