Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ziesar 50 Christbäume gehen in Flammen auf
Lokales Potsdam-Mittelmark Ziesar 50 Christbäume gehen in Flammen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 12.01.2020
An einem kleinen Feuer auf dem Wenzlower Dorffest können sich Kinder wie Knüppelkuchen backen. Im Hintergrund gehen 50 Weihnachtsbäume in Flammen auf. Quelle: Silvia Zimmermann
Wenzlow

Mit einem wunderschönen roten Abendhimmel verabschiedete sich der Tag und machte Platz für das traditionelle Weihnachtsbaum-Verbrennen in Wenzlow. Im Dunkeln war der aufgetürmte Berg mit Christtannen am Wenzlower Festplatz nicht gleich zu erkennen. Matthias Bartels begann mit Unterstützung von Jan Altenkirch nach und nach, den ausrangierten Weihnachtsbaum mit Hilfe eines Bunsenbrenners in Brand zu setzen.

Das trockene Holz fing sofort Feuer und verwandelte dem Haufen in ein brennendes Lichtermeer. Je höher die Flammen schlugen, umso heller wurde die Umgebung und die zahlreichen Besucher, die sich um das Feuer scharten, wurden sichtbar.

Traditionelles Fest des Vereins

Der Feuerwehrverein der Gemeinde Wenzlow lud zu diesem traditionellen ersten Event im neuen Jahr ein. „Wir hatten die Bevölkerung aufgerufen, ihre Weihnachtsbäume vor den Häusern bereitzulegen. Einige Vereinsmitglieder sammelten rund 50 Bäume ein. Mit Hilfe von Technik türmten wir diese zu einem großen Haufen auf“, berichtete Feuerwehrchef Holger Vieweg.

Das Tannengrün kam aus den Orten Boecke, Grüningen und Wenzlow. Unterstützung bekamen sie durch die Zimmerei Wilfried Menz, der Agra-Union Wollin und der Firma Bioengergie Randy Hase. Alle stellten Technik zur Verfügung.

Blick in das Feuer der brennenden Weihnachtsbäume am Samstag in Wenzlow. Quelle: Silvia Zimmermann

Das Wetter war optimal. Kein Wind wehte, die Temperaturen waren angenehm. Mützen und Handschuhe wurden in diesem Jahr nicht gebraucht.

Knistern suchten sich die kleinen Feuerfunken den Weg in den Himmel. Zahlreiche kleine und große Besucher aus den umliegenden Orten kamen zum Festplatz und beobachteten das flammende Spektakel. „Wir haben vier Weihnachtsbäume dazugegeben“, sagte Vieweg.

Viel Spaß für Familien

Gleich neben an loderte ein kleines Feuer in einer Feuerschale. Nach und nach kamen Kinder wie Erwachsene und hielten Knüppelkuchen oder Mashmallows über die Flamme.

Für die Kinder war der dunkle Abend optimal zum Toben. Mit Freunde machte es Spaß, Räuber und Gendarm zu spielen. Die Erwachsenen ließen sich in der Zwischenzeit Glühwein, Gegrilltes, Bier und Waffeln schmecken.

„Die Mitglieder des Feuerwehrvereins und unsere Kameraden bieten einige Veranstaltungen im Jahr in unserem Ort an. So werden wir am 16. Mai den Amtsausscheid der Feuerwehren des Amtes Ziesar ausrichten. Wir haben ein neues Konzept ausgearbeitet und hoffen, dass das allen Beteiligten zugutekommt“, kündigte Vieweg an.

Von Silvia Zimmermann

In Bad Belzig werden ausgediente Tannenbäume diesmal nicht zentral auf dem Turnplatz verbrannt. Für den Veranstalter war es mehr Aufwand als Nutzen. An drei anderen Orten wird der Brauch gepflegt

09.01.2020

Schlimmer Unfall auf der B 107 zwischen Ziesar und Tucheim. Am Montagvormittag kracht eine Frau mit ihrem Auto gegen einen Strommast. Die Fahrerin kommt dabei ums Leben. Der Grund ist noch unklar.

06.01.2020

Seit 25 Jahren wird in Ziesar die Altstadt saniert. Über 25 Millionen Euro Fördermittel und Zuschüsse flossen in kommunale und private Maßnahmen. Ein Ende ist vorerst nicht abzusehen.

04.01.2020