Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ziesar Vier Nachwuchskräfte für die Brandschützer
Lokales Potsdam-Mittelmark Ziesar Vier Nachwuchskräfte für die Brandschützer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 24.02.2019
Vier Feuerwehranwärter Robert Tyralla, Laura Pressel, Eva Kürten und Marcel Fluchs (v.l.). Wehrführer Uwe Roßner (l.) und Amtsbrandmeister Andy Laube (r.) gratulierten. Quelle: Silvia Zimmermann
Ziesar

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr von Ziesar am Freitag wurden durch Amtsbrandmeister Andy Laube und Wehrleiter Uwe Roßner vier neue Feuerwehranwärter in die Reihen der Wehr aufgenommen. Den Antrag auf Mitgliedschaft stellten Robert Tyralla, Marcel Fluchs, Laura Bressel und Eva Kürten.

Marcel Fluchs (29) wurde durch seinen Nachbarn Carsten Hädicke angesprochen, ob er nicht Lust habe, bei der Feuerwehr mitzumachen. Auch Robert Tyralla folgte dem Werben des Wehrführers, sich bei den Kameraden einzureihen.

Neu dabei auch eine Abiturientin

Eva Kürten zog vergangenen Sommer nach Ziesar. „Ich habe den Wehrleiter persönlich angesprochen, ob ich bei der Feuerwehr mitmachen kann“, so die 26-Jährige. Beschäftigt ist die Feuerwehranwärterin als Polizistin bei der Autobahnpolizei in Michendorf. „Ich helfe gern und die Kameradschaft untereinander gefällt mir“, gab es als Erklärung für ihren Entschluss.

Die 17-jährige Laura Bressel ist Abiturientin in Werder und verbringt seit einem halben Jahr jede freie Minute bei der Feuerwehr. Zurzeit befinden sich die vier Ziesaraner bei dem ersten Teil der Truppmann-Ausbildung, die 120 Ausbildungsstunden beinhaltet. Ende April steht die Prüfung an.

Ehrung für treue Dienste

„Wenn diese Ausbildung bestanden wird, gibt es eine Beförderung zum Feuerwehrmann, beziehungsweise Feuerwehrfrau “, sagte Amtsbrandmeister Laube.

Neben den Aufnahmen gab es auch eine besondere Auszeichnung für den Kameraden Peter Kühne. Kühne, der viele Jahrzehnte als Maschinist in der Feuerwehr von Ziesar tätig war, wurde für 60 Jahre Treue Dienste in der Feuerwehr ausgezeichnet. „Die offizielle Feier dazu gab es bereits im November 2018 in Brück“, so Wehrleiter Uwe Roßner.

88 Einsätze im vorigen Jahr

Roßner legte in seinem Rechenschaftsbericht die Aktivitäten der Wehr dar. „Im Jahr 2018 rückte die Wehr 88-mal aus. Die Kameraden wurden zu 47 Alarmierungen im Stadt- und Amtsgebiet und zu 34 Einsätzen auf der A 2 gerufen. Zu den Alarmierungen im Stadt und Amtsgebiet gehörten 14 Brände im Wald, Gebäuden oder Nebengelassen. Drei Privatgebäude brannten in Ziesar.

„Die betroffenen Familien bedankten sich persönlich bei den Kameraden für die schnelle Hilfe“, hörten die Anwesenden. Bei den Alarmierungen auf der A2 gab es zahlreiche Unfälle mit PKWs und Lastwagen in den Baustellenabschnitten. Insgesamt wurden bei allen Einsätzen 620 Kilogramm Ölbinder, 225 Liter Schaum, 347.000 Liter Löschwasser aus offenen Gewässern, Brunnen oder Hydranten verbraucht. Bei den 88 Alarmierungen kamen 73 Kameraden mit 1042 Einsatzstunden zum Einsatz. Mit den Feuerwehrfahrzeugen wurden 4799 Einsatzkilometer gefahren.

Im April starten Bauarbeiten

Roßner machte auch aus Aussagen zu den Einsätzen der Ortsteilfeuerwehren. So rückten die Bücknitzer Kameraden 22-mal, Glienecke 4-mal und Köpernitz 5-mal zu den unterschiedlichsten Einsätzen aus.

Anfang Dezember 2018 gab es für die Wehr ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Innenminister Karl-Heinz Schröter überbrachte persönlich einen Scheck mit Fördermitteln in Höhe von 230.065 Euro. Das Geld ist für den Neubau der Wagenhalle bestimmt. Im April sollen die Bauarbeiten beginnen.

Hilfe für Kita und Burgfest

Neben den vielen Einsätzen engagierten sich die Kameraden auch in der Stadt. So wurde das Maifeuer organisiert und beim Burgfest der Stadt leisteten sie Unterstützung. Die Jugendfeuerwehr sicherte den Fackelumzug der Kita Villa Regenbogen ab. Höhepunkte waren die Einsatzübung auf dem Breiten Weg und das Feuerwehrfest Ende August anlässlich des 139. Stiftungsfestes.

Beförderungen: Fabian Willmann zum Oberfeuerwehrmann, Danny Vielstich zum Oberlöschmann , Gerold Preuß zum Oberbrandmeister. Dienstjubiläum: 20 Jahre dabei ist Andreas Schütze. Roßner und Laube überreichten zahlreiche Urkunden für bestandene Weiterbildungen und Prüfungen.

Von Silvia Zimmermann

Anlässlich der Märkische Literaturtage 2019 laden vom 22. Februar bis 13. April zum 16. Mal auch diverse Akteure im Landkreis Potsdam-Mittelmark zu besonderen Aktionen ein. Eine Übersicht.

22.02.2019

Ingrid Tschursch aus Wollin protestiert gegen die Rodung einer Lindenallee an der Landstraße 94 bei Grüningen. Mehr als ein Dutzend Linden sind dort dem bevorstehenden Radwegebau zum Opfer gefallen.

20.02.2019

Wieder hat offensichtlich ein Wolf in Dahlen sein Unwesen getrieben und drei Schafe gerissen. Der Angriff erfolgte nur wenige Meter vom Senioren- und Pflegeheim des ASB entfernt, in dem gut 120 Menschen in einem Park leben. Angst macht sich breit.

18.02.2019