Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ziesar Märchenfee eröffnet neuen Reigen in der Görzker Winterkirche
Lokales Potsdam-Mittelmark Ziesar

Märchenfee eröffnet neuen Reigen in der Görzker Winterkirche

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 18.10.2021
Silvia Ladewig alias Der Silberne Zweig aus Potsdam gesdtaltet den Auftakt zur Winterkirchen-Reihe in Görzke. Sie ist Märchenerzählerin.
Silvia Ladewig alias Der Silberne Zweig aus Potsdam gesdtaltet den Auftakt zur Winterkirchen-Reihe in Görzke. Sie ist Märchenerzählerin. Quelle: Bernhardt Link
Anzeige
Görzke

Die Winterkirche in Görzke ist nach einem guten Jahr wieder aktiv. „Ernte sei Dank“, lautet das Motto für den Auftakt des Veranstaltungsreigens. Er wird gestaltet von Künstlerin Silvia Ladewig aus Potsdam.

Einmal monatlich werden Vorträge, Gesprächsrunden und Mitmachaktionen angeboten. Dabei geht es mitunter um Märchen, aber auch um Traditionen – um die eigene Herkunft und Identität. „Getränke und mehr“ sind das Leitthema für 2021/22.

Mehr als Nahrungsaufnahme

Essen hält schließlich Leib und Seele zusammen - so sagt man jedenfalls. Und bietet genügend Stoff für anregende Gespräche. So trägt die Erzählerin des Abends, Silvia Ladewig alias Der Silberne Zweig, Geschichten zusammen, die weit mehr sind als bloße Beschreibungen der Nahrungsaufnahme.

Von einem gewissen Zwerg Nase wird wohl zu hören sein; von bemerkenswerten Menschen, die schier Unglaubliches beim Essen und Trinken leisten können; von einem König, der alles, was er berührte, zu Gold werden ließ - und darüber beinahe verhungerte. Ein - nun ja - Appetit anregender Abend, wird von Cordula Birck angekündigt.

Sie hält die organisatorischen Fäden im Töpferort in den Händen. Das Projekt „Winterkirche“, war dort im September 2017 anlief, wurde damals von Bärbel Heinitz und weiteren Mitgliedern des Kirchspiels Görzke um ins Leben gerufen und mit Unterstützung des Landkreises Potsdam-Mittelmark fortgeführt.

Treff ist diesmal Mittwoch, 18 Uhr, in der Kirche. Das Gotteshaus ist freilich nicht beheizt. Der Eintritt ist frei, um Spende wird gebeten.

Von MAZ