Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ziesar Nicht singen: Buckauer Orgelvesper geht mit Corona-Auflagen weiter
Lokales Potsdam-Mittelmark Ziesar

Nicht singen: Buckauer Orgelvesper geht mit Corona-Auflagen weiter

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 23.07.2020
Am Sonntag lädt der Buckauer Kirchenförderverein wieder zur Orgelvesper ein.
Am Sonntag lädt der Buckauer Kirchenförderverein wieder zur Orgelvesper ein. Quelle: Silvia Zimmemann
Anzeige
Buckau

Am kommenden Sonntag, 26. Juli, gehen die regelmäßigen Orgelvespern in der Buckauer Feldsteinkirche weiter. Um 17 Uhr ist der Komponist und Organist Andreas Patzwald zu Gast. Er wird zur Marienandacht auf der Böttcher-Orgel vor allem Stücke alter Meister spielen. „Bei Kerzenschein können die Zuhörer endlich wieder fröhlich den Sommer feiern“, so der Fördervereinsvorsitzende Thomas Gandow. Die Orgelvespern gibt es bereits seit 2014. Sie finden immer am letzten Sonntag im Monat statt.

Regeln beachten

Allerdings sind die Orgelvespern in Corona-Zeiten noch ein gutes Stück von der Normalität entfernt. So dürfen die Besucher nicht singen. Dafür wird der Lobgesang der Maria und das Vaterunser vom Liturgen gesungen. Der Mindestabstand kann in der sehr geräumigen Kirche leicht eingehalten werden. Die Veranstalter wünschen sich, dass die Gäste über einen Mund-Nasen-Schutz verfügen. Außerdem müssen alle Zuhörer ihre Kontaktdaten hinterlassen, die nach einem Monat vernichtet werden. Leider muss auf Kaffee und Imbiss verzichtet werden.  

Von Frank Bürstenbinder