Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ziesar Unfall auf der A 2: Was vor dem Umkippen des Paket-Lasters geschah
Lokales Potsdam-Mittelmark Ziesar Unfall auf der A 2: Was vor dem Umkippen des Paket-Lasters geschah
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 11.10.2019
Der beschädigte Kleintransporter. Quelle: Julian Stähle
Ziesar

Nach dem Unfall mit einem Paket-Laster des Logistikers DHL rollt der Verkehr auf der A 2 in Richtung Berlin wieder. Die Vollsperrung zwischen Ziesar und Wollin ist aufgehoben. Inzwischen sind Einzelheiten über den Hergang bekannt.

Die Unfallstelle zwischen Ziesar und Wollin. Quelle: Julian Stähle

Danach war der Lkw-Fahrer (56) am Freitagfrüh gegen 3 Uhr mit seinem Sattelzug von der mittleren Fahrspur auf die linke Spur abgekommen. Dort drückte der Lastwagen einen Kleintransporter in die Mittelleitplanke, die auf 100 Meter stark beschädigt wurde.

Der Lkw-Fahrer lenkte nach rechts gegen und verlor dabei die Kontrolle über das Gespann. Der Lastzug geriet in der Folge ins Schleudern und kippte nach rechts auf die Seite.

Leichte Verletzungen

Der Fahrer blieb bis zum Eintreffen der Polizei in seinem Fahrerhaus eingesperrt, die Beamten konnten ihn befreien. Der Mann kam mit leichten Verletzungen davon. Die Insassen des ebenfalls beschädigten Kleintransporters kamen mit dem Schrecken davon. Feuerwehrleute beseitigten ausgelaufene Betriebsstoffe. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Von Frank Bürstenbinder

Nichts geht derzeit auf der Autobahn 2 in Richtung Berlin. Zwischen Ziesar und Wollin ist ein Laster des Logistikers DHL verunglückt. Während der Aufräumarbeiten herrscht Vollsperrung.

08:02 Uhr

Bisher machte Isegrim einen Bogen um den entlegenen Wohnplatz in Potsdam-Mittelmark an der grünen Grenze zu Sachsen-Anhalt. Jetzt hat Harald Itzinger gleich zwei Schafe am Geuen verloren. Wie es sich in Wolfs Revier lebt.

12:28 Uhr
Illegal abgeladener Unrat - Glienecker retten Wald vor immer mehr Müll

Alte Reifen, Windeln und Benzinkanister: In der Gemarkung Glienecke drohte die Natur zur Müllkippe zu werden. Bis die Dorfgemeinschaft die Ärmel hochkrempelte und tonnenweise illegal abgeladenen Müll aus den Wäldern der Umgebung holte.

09.10.2019