Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ziesar Zauberhafter Weihnachtsmarkt auf dem Handwerkerhof
Lokales Potsdam-Mittelmark Ziesar Zauberhafter Weihnachtsmarkt auf dem Handwerkerhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 08.12.2019
Die Kinder der Kita Flämingstrolche führten ein kleines Kulturprogramm auf. Sie sangen Lieder und sagten Gedichte auf. Quelle: Foto: Antje Krause
Görzke

Mit dem Weihnachtsliedklassiker „Bald nun ist Weihnachtszeit fröhliche Zeit“ stimmten am Samstagnachmittag die Kinder der Kita Flämingstrolche das Publikum beim jährlichen Weihnachtsmarkt in Görzke auf das weihnachtliche Treiben musikalisch ein. Neben Liedern und kleinen Gedichten sahen die Zuschauer auch ein kleines Tanzspiel. Die Eltern und Großeltern hörten dem Gesang zu und spendeten viel Applaus.

Der Handwerkerhof in Görzke hat am Wochenende wieder zauberhafte Weihnachtsstimmung verbreitet. Besonders stimmungsvoll wurde es nach Einbruch der Dunkelheit.

Das kleine Programm wurde von Peggy Nichelmann von der Kreismusikschule Engelbert Humperdinck in Bad Belzig einstudiert. Als Belohnung für ihren Auftritt konnten alle Beteiligten in den Geschenkesack des Weihnachtsmannes greifen. Der Handwerkerhof Görzke war wieder weihnachtlich hergerichtet worden. Unter Leitung von Rainer Sell, Geschäftsführer des Handwerkerhofes und Marktverantwortlicher, hatte sich er mit seinen Mitstreitern wieder viel Mühe gegeben. Kleine Geschenkidee oder Gaumenfreunden waren im Angebot. Weihnachtliche Dekoration aus Holz bot Walter Lahne aus Glienecke an. Gleich neben an fiel selbst gehäkelte Dekoration den Besuchern auf.

Häkelanleitung mit Wusterwitzerin

Regina Mertens aus Wusterwitz fertigte das in ihrer Werkstatt „Häkelcouch“ an. Am Bäckerwagen von der Bäckerei Birth aus Wollin ging so gut wie alles über den Ladentisch wie Brötchen, Kuchen, Stolle oder Quarkbällchen. Im Hofladen kauften die zahlreichen Besucher die angepriesenen Waren. Neben Keramik und selbstherstellten Produkten aus dem Fläming war alles dabei. Der Handwerkerhof und der Hofladen werden von Roswitha Brauser und Petra Eichelmann betreut. Beide Frauen zeigen hier viel Engagement für ihre Arbeit. „ 2019 konnten durch die vielen Veranstaltungen übers Jahr über 1000 Besucher begrüßt werden“, so Petra Eichelmann. Auch die Kita-Flämingstrolche boten die gefertigten Tonwaren aus der Keramikwerkstatt der Einrichtung zum Verkauf an.

Im Getümmel um die Stände mit Bratwürsten und anderen warmen Speisen wurde immer wieder der Weihnachtsmann in seinem roten Mantel mit dem langen weißen Bart entdeckt. Kinder standen mit viel Respekt vor ihm und trugen kleine Lieder und Gedichte vor. Die Kinder hörten der Märchenerzählerin Elke Hildebrandt aus Bad Belzig zu.

Leuchtende Farben am Obststand

Richtig romantisch wurde es auf dem Görzker Weihnachtsmarkt mit einbrechenden Dunkelheit. Leuchtendes Rot von Äpfeln und Orange der Zitrusfrüchte lockten die Besucher zum Obststand von Angelika Leib-Holtz. „Diese roten Weihnachtsäpfel wachsen im Obstanbaugebiet „Altes Land“, pries die Händlerin aus dem Norden das Obst an. Von selbstgefertigter Weihnachtsdekoration, Kerzen von der Firma Buchal, Honig vom Hobbyimker von Frank Eichelmann oder Weihnachtsbäume gehörten zum Angebot.

Musikalisch umrahmten am Sonntag, das Blasorchester Ziesar und die Grundschule Görzke das weihnachtliche Treiben.

Von Antje Krause

Wolfgard Preuß gehört nicht mehr zur Fraktion mit BVB/Freien Wählern, Bauern und Bürgern. Die Gründe seines Entschlusses lassen sich erahnen. Für die Fraktion ist es zumindest quantitativ ein Verlust.

08.12.2019

Die Besucher auf der Burg Ziesar trauten ihren Augen nicht. In diesem Jahr kam der Weihnachtsmann nicht allein. Ja, ist denn schon Ostern?

06.12.2019

Im „Roten Haus“ kamen Kinder zur Welt. Fachärzte hielten Sprechstunden ab. Gemeindeschwestern starteten mit ihrer Schwalbe. Eine Ausstellung erinnert an Ziesars wichtigste medizinische Einrichtung.

06.12.2019