Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Lokales Potsdam am Montag – der Tag im Überblick
Lokales

Potsdam am Montag - der Tag im Überblick

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 15.06.2020
Quelle: Varvara Smirnova
Anzeige
Potsdam

Lange hat die Staatsanwaltschaft geprüft, ob es diesen Anfangsverdacht gibt: Haben sich Verantwortliche im Klinikum „Ernst von Bergmann“ der fahrlässigen Tötung schuldig gemacht, als sie Brandenburgs zweitgrößtes Krankenhaus durch falsche Entscheidungen zum Hotspot des Infektionsgeschehens machten? Hätte das Sterben im einen oder anderen Fall verhindert werden können? Ermittelt wird nun gegen die beiden beurlaubten Geschäftsführer und drei weitere Spitzenmediziner des Hauses.

Corona-Lockerung im Linienbus

Ein Mann hat für sich und andere die Frage endgültig beantwortet, ob die Maskenpflicht etwas bringt zum Schutz gegen das Virus. Er ist weder Virologe, noch ein Verschwörungstheoretiker. Er ist Busfahrer auf der Linie 638 Potsdam-Spandau. Bringt nix, sagt er, und teilt das auch seinen Passagieren so mit; sie sollten die Dinger ruhig abnehmen, es sei sowieso ziemlich heiß. Nicht Jeder an Bord fand das witzig.

Anzeige

Verliebt in sechs Linden

Manfred Böttcher (83) will sechs große Linden am Staudenhof-Block erhalten Quelle: MVD

Überhaupt nicht amüsiert ist Manfred Böttcher. Er wohnt seit Jahrzehnten Am Alten Markt und kann sich nicht vorstellen, die sechs Linden vor seinem Fenster nicht mehr zu sehen. Doch tatsächlich: Während das Grünflächenamt verkündet, in der hitzestrahlenden Steinwüste rund um Stadtschloss und Lustgarten könne man keine Bäume pflanzen, weil sie keine Wurzeln schlagen würden, sieht die Stadtplanung das Aus für Böttchers geliebte Linden vor.

Mit dem Schwert an der Universität

Zur Verteidigung der Bäume könnte Manfred Böttcher auf klimabewusste Studenten zählen. Einige üben sich an der Uni Potsdam derzeit im historischen Schwertkampf. Für das ritterliche Treiben am Neuen Palais nutzen sie zwar Plastik-Schwerter – und müssen Corona-Abstand halten. Aber das muss ja nicht so bleiben: Eines Tages heißt es vielleicht im Kampf um das Restgrün der historischen Mitte: Kettenhemd gegen Kettensäge.

Verwirrung um Blu-Tickets

Im Schwimmbad Blu ist leichtere Kleidung zu empfehlen, falls man hinein kommt. Inhaber von Jahreskarten mussten verdutzt feststellen, dass bei ihnen die Schranke klemmt. Weil man corona-bedingt feste Zeitfenster buchen muss, geht es nur mit Online-Tickets. Ab Dienstag gibt es die Karten nun aber auch gegen Bares im Hauptbahnhof und Am Alten Markt.

Von vokle