Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam 2000 Teilnehmer bei Klima-Demo „Potsdam for Future“
Lokales Potsdam 2000 Teilnehmer bei Klima-Demo „Potsdam for Future“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 19.06.2019
Auch Kinder waren bei der Klima-Demo wieder dabei und protestierten für ihre Zukunft. Quelle: Foto: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Knapp 2000 Menschen haben in Potsdam für mehr Klimaschutz und einen schnelleren Ausstieg aus der Braunkohleverstromung demonstriert. Unter ihnen waren auch wieder zahlreiche Schüler, Studenten und Eltern, die vom Bahnhof Charlottenburg durch die Innenstadt zum Alten Markt vor den Landtag zogen.

„2038? Fürs Klima viel zu spät“

Sie trugen Transparente mit Aufschriften wie „2038?! Fürs Klima viel zu spät“, „Rettet die Erde“ oder „Die Wahlen sind Klimawahlen“. Nach dem derzeitigen Stand sollen die Braunkohlekraftwerke in Deutschland bis zum Jahr 2038 abgeschaltet werden.

Knapp 2000 Potsdamer kamen am Sonntag zusammen, um gemeinsam für ein besseres Klima zu protestieren. Vom Schillerplatz zogen sie über den Luisenplatz zum Alten Markt.

Im Aufruf zu der Demonstration hatten die Veranstalter die brandenburgische Landesregierung aufgefordert, den geplanten neuen Tagebau Welzow Süd II noch vor der Landtagswahl am 1. September zu stoppen. Außerdem solle das Kraftwerk Jänschwalde in der Lausitz spätestens Anfang der 2020er Jahre abgeschaltet werden.

Florian Kirchesch ist einer der Sprecher des Bündnisses „Potsdam for Future“ und mit dem Verlauf der jüngsten Klimademo zufrieden. „Der Zuspruch war super“, sagt er, „wir hatten so viele Bündnispartner wie noch nie.“ Und das Thema Klima beschäftigt die Potsdamer auch weiterhin. „Am Montag ist Klimatag an der Uni“, sagt Kirchesch, „am Dienstagabend um 19 Uhr gibt es einen Klima.-Talk im Potsdam-Museum.“

Proteste in Potsdam gehen weiter

Und am Mittwoch, 19. Juni, steht bereits die nächste Klima-Demo in Potsdam auf dem Programm. „Da werden wir um 16 Uhr vor dem Rathaus eine Topfdemo veranstalten, um die Stadtverordneten vor ihrer konstituierenden Sitzung daran zu erinnern, dass sie bei ihrer Sitzung im August für die Ausrufung des Klimanotstandes stimmen.“ Damit nicht genug. „Am Freitag werden auch viele Potsdamer zur großen Friday-for-Future“-Demo nach Aachen fahren, um für den Kohleausstieg zu demonstrieren.“

Die nächste „Potsdam for Future“-Demo ist am Sonntag, 18. August, geplant. „Da werden wir unter anderem auf dem Wasser protestieren“, kündigt der Bündnissprecher an.

Mehr zum Thema:

Potsdam for Future“: Potsdamer demonstrieren für mehr Klimaschutz

Antrag im Stadtparlament: Klimanotstand für Potsdam

Studie: Ohne CO2-Preis bleibt der Kohle-Ausstieg wirkungslos

Von MAZ-online

Für die Zukunft aus der Vergangenheit lernen – wie Thomas Harding, Nachfahr einer vertriebenen deutsch-jüdischen Familie, gemeinsam mit tatkräftigen Bürgern ein ehemaliges Ferienhaus zum berührenden Ausstellungsort machte.

19.06.2019
Potsdam Musikfestspiele Potsdam Sanssouci - Fahrradkonzert auf dem MAZ-Gelände

Normalerweise kommt in der Druck- und Verarbeitungshalle der MAZ die Zeitung aufs Papier. Am Sonntag wandelte zwischen den schweren Maschinen das Stegreif-Orchester Berlin, denn die MAZ war eine von 16 Stationen beim Fahrradkonzert der Musikfestspiele

19.06.2019

Der Kaffeeduft wabert bereits durch den Raum und der Tisch ist gedeckt. Doch eins fehlt: frische Brötchen. Welcher Bäcker am Sonntagmorgen geöffnet haben, lesen Sie hier.

11.08.2019