Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam 15 Prozent mehr Fahrradunfälle in und um Potsdam
Lokales Potsdam 15 Prozent mehr Fahrradunfälle in und um Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 30.08.2018
2018 passierten mehr Fahrradunfälle (Symbolbild). Quelle: Bockwoldt/dpa
Anzeige
Potsdam

Die Zahl der Unfälle mit Fahrradbeteiligung ist im Bereich der Polizeidirektion West (PD West) 2018 angestiegen. Das geht aus einer Mitteilung der Polizei hervor.

Zur Direktion gehören neben der Landeshauptstadt die Stadt Brandenburg an der Havel, der Landkreis Potsdam-Mittelmark, der Landkreis Teltow-Fläming sowie der Landkreis Havelland.

Anzeige

Dieses Jahr bereist 116 Unfälle mit dem Fahrrad mehr

Wurden 2017 insgesamt 445 verunglückte Radfahrer gezählt, weist die Statistik für das noch nicht abgelaufene Jahr 2018 bereits 561 Unfallopfer auf. In beiden Jahren sind zwei Menschen dabei ums Leben gekommen.

Als Grund führen die Beamten das langanhaltende, fahrradfreundliche Wetter an. Auch ein vermehrtes Fehlverhalten bei Radfahrern und Unaufmerksamkeit bei Kraftfahrern führe zu der höheren Zahl, so Heiko Schmidt, Sprecher der PD West.

Um Unfällen vorzubeugen, kündigte die Polizei an, Kontrollen von Radfahrern aber auch an Kreuzungen mit Querungsverkehr zu erhöhen. Bei diesen Kreuzungen sollen die Menschen auf „tote Winkel“ achten.

Von MAZonline/lin