Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam 28-Jähriger verletzt Polizisten in den Bahnhofspassagen
Lokales Potsdam

28-Jähriger verletzt Polizisten in den Bahnhofspassagen Potsdam

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 08.08.2021
Polizisten sind am Sonntagmorgen in den Bahnhofspassagen von einem 28-Jährigen angegriffen worden.
Polizisten sind am Sonntagmorgen in den Bahnhofspassagen von einem 28-Jährigen angegriffen worden. Quelle: dpa
Anzeige
Südliche Innenstadt

Ein 28 Jahre alter Mann aus Bergholz-Rehbrücke hat am Sonntagmorgen gegen 4 Uhr in den Potsdamer Bahnhofspassagen Polizisten leicht verletzt. Die Beamten, die zu diesem Zeitpunkt im Bahnhofsgebäude Streife gelaufen sind, hatten ihn zuvor von einer Gruppe getrennt, in der es zu einer Auseinandersetzung gekommen war. Sie hatten den 28-Jährigen als Störer ausgemacht. Er begann dann zunächst die Beamten sehr aggressiv anzusprechen und schlug einem anderen unvermittelt mit der flachen Hand ins Gesicht.

Während die Polizisten den Mann fesseln wollten, wehrte sich dieser erheblich und versuchte unter anderem die Beamten zu beißen. Bei diesen Aktionen des Widerstandes wurden die Polizisten verletzt. Der 28-Jährige wurde in Gewahrsam genommen. Gegen ihn läuft nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Von MAZonline