Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam So smart kontrolliert das HPI die 3G-Regel bei Studenten
Lokales Potsdam

3G-Regel: So smart kontrolliert Potsdamer HPI den Impfstatus der Studenten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 25.10.2021
Anderthalb Jahre hat HPI-Professor Christoph Meinel Online- Vorlesungen in einem leeren Hörsaal gehalten. Zum Wintersemester kehren die Studenten zurück.
Anderthalb Jahre hat HPI-Professor Christoph Meinel Online- Vorlesungen in einem leeren Hörsaal gehalten. Zum Wintersemester kehren die Studenten zurück. Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Potsdam

Am Hasso-Plattner-Institut (HPI) hat das neue Wintersemester für etwa 700 Studierende mit Präsenzveranstaltungen begonnen. Um die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen – Studenten müssen in Brandenburg getestet, geimpft oder genesen sein – ist am HPI eine neues App namens „CovKey“ entwickelt worden.

Vorhandenes Transponder-System wurde nachgerüstet

Am HPI sind alle Studentinnen und Studenten ohnehin bereits mit einem eigenen Schlüssel (Transponder) ausgestattet, der ihnen Zutritt zu den Hörsälen und Seminarräumen verschafft. Dieses bestehende Schließsystem wird nun durch CovKey ergänzt. Die App fragt den Impf-, Genesenen- oder Testnachweis bei den Studierenden ab. Geimpften und genesenen Studenten wird der Zutritt für das ganze Semester freigeschaltet, bei einem Testnachweis nur für drei Tage.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Unser Ziel war, dass der Impf-, Genesenen- oder Teststatus einer Person für niemanden von außen erkennbar ist“, erklärt der Masterstudent Leonard Marschke aus dem Entwicklerteam. Mit Hilfe von CovKey könnten Nachweise wie das EU Digital Covid Certificate elektronisch geprüft werden, ohne das Zertifikat selbst speichern zu müssen.

Institutsdirektor Professor Christoph Meinel erklärte dazu: „Einem Entwicklerteam von Studierenden ist es gelungen, unser Schließsystem um eine datensparsame und smarte Webanwendung zu ergänzen. So können wir die 3G-Regel im studentischen Alltag einfach und sicher umsetzen.“ Meinel betonte, die Teilnahme sei freiwillig.

Von MAZonline