Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Wie Caspar (15) aus Potsdam uns allen Weihnachten versüßt
Lokales Potsdam Wie Caspar (15) aus Potsdam uns allen Weihnachten versüßt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 21.12.2019
Die drei Königskinder Lotte (Hedda Erlebach), Fritz (Casper Krzysch) und Theo (Maximilian Ehrenreich) ahnen nichts von ihrer königlichen Herkunft, sondern wachsen geborgen bei ihren Pflegeeltern, einem Gärtnerpaar, auf. Quelle: SWR/Patricia Neligan
Potsdam

Der Potsdamer Caspar Krzysch ist wahrlich kein Neuling im Rampenlicht, der 15-Jährige hat schon seit seiner Kindheit Schauspielerfahrung gesammelt. Jetzt spielt er die Hauptrolle im ARD-Weihnachtsmärchen „Drei Königskinder“, am ersten Weihnachtstag wird Caspar Krzysch als verkannter Prinz Fritz über die Bildschirme flimmern.

„Fritz ist ein verspielter, verschmitzter Typ“, sagt Caspar „er hat gern Spaß, liebt seine beiden Geschwister und die Eltern sehr.“ Die Geschwister und die Eltern stehen im Zentrum der Handlung: Fritz, seine Schwester Lotte und sein Bruder Theo sind nämlich Königskinder, ohne es zu wissen. Im Abstand von jeweils zwei Jahren wurden sie von ihren liebevollen Pflegeeltern, einer bodenständigen Gärtnersfamilie, aus einem Fluss gerettet. Die Kinder sind glücklich und wachsen behütet auf, doch besonders die kleine Lotte lässt die Frage nach ihrer Herkunft nicht los: Weshalb nur haben ihre Eltern sie ausgesetzt? Noch ahnen die Kinder ja nicht, dass sie tatsächlich leibliche Geschwister sind – und wer die drei Königskinder so dringend loswerden will.

Drei Wochen Dreharbeiten im Sommer

Die Dreharbeiten für „Die drei Königskinder“ fanden im Frühling statt, Caspar Krzysch besuchte damals die neunte Klasse eines Potsdamer Gymnasiums. „Wir waren gute drei Wochen zum Drehen in baden-Württemberg, von der Schule wurde ich freigestellt“, sagt er. Klingt paradiesisch –ist aber tatsächlich eine Doppelbelastung. Denn auf der einen Seite stand Caspar beinahe jeden tag vor der Kamera, musste seine Texte lernen und arbeiten wie ein erwachsener Schauspieler. Und dann waren da ja noch die Schularbeiten, denn der Stoff musste natürlich trotz der Freistellung gepaukt werden. „Es hilft sehr, dass bei den Dreharbeiten immer ein Elternteil dabei ist“, sagt Caspar Krzysch. Die Schulfreunde hätten ihm einfach täglich Unterrichtsmaterial geschickt, das er dann abgearbeitet hätte.

Szenenbild aus dem Weihnachtsmärchen. Quelle: SWR/Patricia Neligan

Im Vordergrund steht für den Nachwuchsschauspieler aber bei all dem der Spaß. „Sonst würde ich es auch nicht machen“, sagt er. „Es ist toll, immer wieder neue Leute zu treffen, immer wieder ein neues Team kennenzulernen.“ Denn Caspar ist längst ein alter Hase. Er spielt seit seiner Kindheit Theater, zuerst im Kindermusiktheater Buntspecht, später auf der großen Bühne des Potsdamer Hans Otto Theaters, er war schon mehrfach in Fernsehproduktionen zu sehen und spielte in vier Kinofilmen, darunter der Erfolgsproduktion „Burg Schreckenstein“.

Er hat noch nie mit so vielen Tieren gearbeitet

Eines aber war in dieser Produktion neu für Caspar. „Ich habe noch nie mit so vielen Tieren gearbeitet“, sagt er. Zwar seien auf der „Burg Schreckenstein“ auch ein paar Hühner herumgelaufen, aber beim Dreh für „Die drei Königskinder“ traf Caspar dann auf Hunde, Katzen, Schweine –und Gänse. „Die waren richtig fies“, sagt Caspar Krzysch, „die haben echt heftig gefaucht, und wenn die Gänse keine Lust hatten, konnten wir nicht drehen.“

Seinen Lebensunterhalt möchte Caspar Krzysch später übrigens nicht mit der Schauspielerei verdienen, sagt er: „Es ist ein wirklich tolles Hobby, aber als Berufswahl zu riskant, deswegen wäre es wohl eher so wie jetzt nebenbei interessant.“ Für die Zukunft liebäugelt der Schüler aber eher mit etwas Bodenständigem, wie einem Jurastudium.

Von Saskia Kirf

Immer mehr Rentner stehen bei der Tafel Potsdam an – auch Astrid Jach ist auf die Lebensmittelspenden angewiesen. Sie ist gut ausgebildet, hat studiert und jahrzehntelang gearbeitet. Und doch reicht ihre Rente nicht zum Leben.

21.12.2019

Auch wer über Weihnachten in Potsdam einsam ist oder kein Dach über dem Kopf hat, muss nicht auf geselliges Feiern verzichten. Dafür sorgen nicht nur Wohlfahrtsverbände.

21.12.2019

Mit falschen Aussagen soll die Vattenfall Europe Sales GmbH Kunden der EWP abgeworben haben. Ausschließen kann das auch Vattenfall nicht, denn das Unternehmen hat die Kundenwerbung an einen Dienstleister vergeben.

21.12.2019