Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Anträge für Kita-Erstattungen kommen erst im März
Lokales Potsdam Anträge für Kita-Erstattungen kommen erst im März
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 21.02.2019
Viele Potsdamer Eltern haben zu viel für die Betreuung ihrer Kinder bezahlt. Quelle: Foto: Oliver Berg/dpa
Anzeige
Potsdam

Die Anträge für die Erstattung zu viel gezahlter Kitabeiträge können noch nicht gestellt werden. Wie die zuständige Beigeordnete Noosha Aubel (parteilos) am Donnerstag im Jugendhilfeausschuss erklärte, seien noch Abstimmungen zwischen der Verwaltung, den Trägern und dem Kita-Elternbeirat notwendig gewesen. Sie sei zuversichtlich, den Download der Antragsformulare nun Anfang März anbieten zu können. Dann haben die betroffenen Eltern bis zum 30. September Zeit, ihr Geld zurückzufordern.

Eltern, deren Kinder zwischen 2015 und Juli 2018 in einer Potsdamer Kita oder einem Hort betreut wurden, haben zu hohe Beiträge für die Betreuung geleistet und können diese nun zurückfordern. Für 2016, 2017 und 2018 liegen korrigierte Beitragstabellen vor, die, wie Noosha Aubel erklärte, auch für das Jahr 2015 angewendet werden sollen. „Wir haben viele verschiedene Varianten durchgerechnet und haben dies als fairste Möglichkeit identifiziert“, so die Beigeordnete.

Von Saskia Kirf