Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Aus der Havel gefischt: Kongsnæs kocht den Riesen-Wels
Lokales Potsdam Aus der Havel gefischt: Kongsnæs kocht den Riesen-Wels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 15.08.2019
Dieser riesige Wels wurde im Restaurant Kongsnæs zum besonderen Leckerbissen. Quelle: privat
Berliner Vorstadt

Einen besonderen Fang konnten sich die Gäste des Restaurants Kongsnæs am Donnerstag schmecken lassen. Fischer André Lechler aus Caputh hatte am Mittwochnachmittag einen 1,96 Meter langen Wels angeliefert – ein ungeplanter Fang, für den Küchenchef Benjamin Selling aber rasch ein Rezept parat hatte.

Der 44 Kilogramm schwere Wels wurde filetiert („auf einem extra langen Brett“) und anschließend angebraten und gebacken. Dazu gab es eine Speckstippe, Flusskrebse und ein Paprikasud. Der Wels war gefragt. Bis Donnerstagnachmittag waren schon fast alle Portionen verputzt.

Von Alexander Engels

Ein beherzter Zeuge und die Polizei können den Fall jedoch schnell aufklären – Opfer kommt mit einem Schrecken, aber intakter Handtasche davon.

15.08.2019

Ein breites Klimabündnis wird am Sonntag in Potsdam gegen die Braunkohle demonstrieren. Dies wird nicht nur auf der Straße, sondern auch auf dem Wasser stattfinden. Es soll ein Signal zur Landtagswahl sein.

15.08.2019

In den nächsten Tagen können die Potsdamer per Unterschrift über die Zukunft des „Ernst von Bergmann“-Klinikums mitbestimmen – die MAZ erklärt, wie die Abstimmung funktioniert.

15.08.2019