Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Kita-Plätze für Babelsberg Am Stern
Lokales Potsdam Kita-Plätze für Babelsberg Am Stern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 01.05.2019
In Babelsberg sind die Kindergärten voll. Quelle: Bernd Gartenschläger
Babelsberg

In Babelsberg und Zentrum Ost fehlen aktuell mehr als 400 Kita-Plätze. Eltern werden ersatzweise auf Kitas in den Wohngebieten Stern, Drewitz und Kirchsteigfeld verwiesen. Denn dort gebe es aktuell einen „Überhang“ an Kita-Plätzen in ähnlicher Größenordnung. Die Entfernung sei „zumutbar“, heißt es in einer der MAZ vorliegenden Mitteilung der Verwaltung für die nächste Stadtverordnetenversammlung.

Demnach gibt es in den zum Sozialraum IV zusammengefassten Stadtteilen Babelsberg und Zentrum Ost ein Defizit von 415 Kita-Plätzen, während im Sozialraum V mit Stern, Drewitz und Kirchsteigfeld 412 Plätze verfügbar sind: „Zur bedarfsgerechten Versorgung stehen somit im Sozialraum V ausreichend Kapazitäten zur Verfügung“, schreibt die Verwaltung. Nach aktuellen Ausbauplänen sollen in Babelsberg bis zum Kita-Jahr 2021/22 rund 180 zusätzliche Kita-Plätze geschaffen werden. Für die mit dem wachsenden Wohngebiet in der Babelsberger Medienstadt erwarteten Kita-Kinder sollen im Wohngebiet Am Stern insgesamt 320 „wohnortnahe Kita-Plätze“ eingerichtet werden. 200 Kita-Plätze sollen laut Verwaltung mit einer Einrichtung in der Pietschkerstraße einen Kilometer von der Medienstadt entfernt verfügbar sein, 120 Kita-Plätze soll es in zwei Kilometer Entfernung in der Jagdhausstraße geben.

Im Sozialraum IV selbst werde es perspektivisch rund 60 zusätzliche Plätze in der geplanten Kita an der Karl-Marx-Straße in Babelsberg sowie rund 120 zusätzliche Plätze in der Fröbel-Kita „Sausewind“ in der Lotte-Pulewka-Straße in Zentrum Ost geben, die dafür erweitert werden soll.

Der Zwischenbericht der Verwaltung zur Kita-Versorgung in Babelsberg wurde von den Stadtverordneten auf SPD-Antrag im März in Auftrag gegeben. Gefragt wurde, welche Möglichkeiten für die Flächensicherung zur mittel- und langfristigen Schaffung zusätzlicher Krippen- und Kindergartenplätze es in Babelsberg gibt. Im September soll ein weiterer Bericht über Flächenpotenziale und zu erwartende Defizite bei der Kita-Versorgung für das gesamte Stadtgebiet vorgelegt werden.

Von Volker Oelschläger

Die Pläne von Filmpark-Chef Friedhelm Schatz, rund um die Medienstadt Babelsberg ein neues Quartier mit Wohnungen, Gewerbe und einer Schule zu errichten, stoßen im Bauausschuss auf Unterstützung – aber auch auf Bedenken. Vor allem die Höhe der Häuser an der Großbeerenstraße bereitet Abgeordneten quer durch die Fraktionsbank Sorgen.

01.05.2019

Schon seit Jahren kommt es auf der Strecke zwischen dem Abzweig Sacrow und Groß Glienicke häufig zu Wildunfällen. Nun soll eine neue Maßnahme für mehr Sicherheit sorgen.

04.05.2019
Potsdam Einkaufen in Potsdam - Lidl will in Bornim neu bauen

Abreißen, neu und größer bauen – so lassen sich die Pläne umreißen, die der Discounter Lidl hegt und die jetzt vom Potsdamer Bauausschuss für gut befunden wurden.

04.05.2019