Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Bauarbeiter stoßen auf Relikte des Potsdamer Stadtkanals
Lokales Potsdam Bauarbeiter stoßen auf Relikte des Potsdamer Stadtkanals
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 11.10.2019
Ein Stück Stadtkanalmauer und eine Leitung. Quelle: Stadtwerke Potsdam
Innenstadt

Auf Originalstücke vom Stadtkanal sind Bauarbeiter neben dem Bildungsforum gestoßen. Sie sollten dort im Auftrag von Energie und Wasser Potsdam (EWP) einen Schmutzwasserschacht bauen. Stattdessen haben sie nun nur einen Schmutzwasserabzweig eingebaut, also ein Bauteil, das drei Leitungen miteinander verbindet, teilt die EWP mit.

Das Relikt wurde vermessen. Quelle: Stadtwerke Potsdam

Damit soll das denkmalgeschützte Relikt vor Schäden bewahrt werden. Die erhöhte Investition trät die EWP. An der Stelle läuft die Erschließung des Sanierungsgebiets Potsdamer Mitte zwischen dem Alten Markt und Platz der Einheit. Es ist die Errichtung von Wohn- und Geschäftshäusern in drei Blöcken sowie der Neubau der Schwertfegerstraße und der Kaiserstraße geplant.

>>> Lesen Sie auch zur neuen alten Mitte:

Moderne Kunst für Neubau am Alten Markt

Skelette am Alten Markt: So arbeitet Anthropologin Bettina Jungklaus

Debatte um Straßennamen: „Frauen sollen nicht an den Stadtrand“

Genossenschaften: Neue Wege im Umgang mit Stadt-Wachstum

Von MAZonline

In der Kita „Sinnesgarten“ gab es im August einen Wasserschaden. Nun ist klar: Dort hat sich Schimmel gebildet. 101 Kinder werden vorübergehend woanders betreut. Die Kita wird saniert.

11.10.2019

Ein Betrunkener hat versucht, ein Gewehr auf dem Potsdamer Oktoberfest zu stehlen. Die Tat wurde vereitelt. Einen Zusammenhang mit dem Halle-Gedenken wenige Stunden zuvor sieht die Polizei nicht.

11.10.2019

Unter dem Motto „Kein Mensch darf Opfer von Gewalt werden“ ruft die ganze Evangelische Kirche in Deutschland am Freitag zu Menschenketten auf – auch in Potsdam. Zeitpunkt ist um 18 Uhr.

11.10.2019