Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Mehr grün (und gelb) für Potsdams Bushaltestellen
Lokales Potsdam Mehr grün (und gelb) für Potsdams Bushaltestellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 25.10.2019
Wird man dies demnächst häufiger in Potsdam sehen? Quelle: Pixabay
Potsdam

Die Bushaltestellen und andere unbegrünte Flächen in der Landeshauptstadt sollen mehr Farbe bekommen. Der Umweltausschuss befürwortete am Donnerstagabend einen FDP-Antrag für eine Bepflanzung zur Verbesserung des Klimas und des Artenschutzes in der Stadt.

Zunächst hatte „Die Andere“ im September einen Antrag vorgelegt hatte, nachdem die Stadt prüfen solle, ob unbegrünte Flächen im Stadtgebiet bepflanzt werden könnten. Die FDP zog nun nach. Sie wurde konkreter und brachte als geeignete Pflanze den gelben Mauerpfeffer an Bushaltestellen ins Spiel.

Von Johanna Apel

Mängel beim Brand- und Arbeitsschutz zwingen zu radikalen Planänderungen für den Potsdamer Verwaltungscampus. Die Stadt prüft einen völlig neuen Standort für ihre Mitarbeiter im Stadtgebiet. Das Areal hinter dem Stadthaus könnte dann Wohn- und Schulstandort werden.

25.10.2019

Der Potsdamer Umweltausschuss bestätigte den Bau des Schulcampus außerhalb des Landschaftsschutzgebiets. Die Lage der Sportanlagen ist jedoch noch zu prüfen. Dies sorgte für Unmut.

25.10.2019
Potsdam Baumbestand im Volkspark Neue Bäume für den Volkspark?

Die Linke will, dass die gefällten Bäume im Stadtpark ersetzt werden. Einen entsprechenden Antrag reichte sie am Donnerstag vor dem Umweltausschuss ein.

25.10.2019
AWS-B9F83AA61C21