Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Betrunkener brüllt verfassungsfeindliche Parolen
Lokales Potsdam Betrunkener brüllt verfassungsfeindliche Parolen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 27.03.2019
Betrunkener leistete am Hauptbahnhof Widerstand gegen Polizeibeamte. Quelle: DPA
Innenstadt

Ein Betrunkener (25) brüllte am Dienstagnachmittag auf einem Bürgersteig gegenüber dem Hauptbahnhof herum: Als Polizisten seine Identität ermitteln wollten, wehrte er sich, bespuckte die Beamten und schrie verfassungswidrige Parolen. Bei ihm wurden Drogen gefunden. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Im Revier stellte sich später bei einer Absprache mit der Staatsanwaltschaft heraus, dass gegen den Mann – ein Deutscher ohne festen Wohnsitz – noch ein Haftbefehl in anderer Sache vorliegt. Der 25-Jährige wurde daher in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Von MAZonline

Braucht ein großer Stapel Brennholz eine Baugenehmigung? Die Stadt Potsdam verlangt dies vom Inselhotel Hermannswerder – ein skurriler Streit. Bevor er vor Gericht geht, könnte es nun einen Vergleich geben.

27.03.2019

Kurz vor Mitternacht fasste die Polizei drei mutmaßliche Diebe im Potsdamer Stadtteil Drewitz. Das Trio (22, 38 und 41 Jahre) lud am Dienstagabend gerade 22 Fahrräder in einen Transporter, auf dem sich außerdem Elektronikartikel und diverses Werkzeug befanden. Das Diebesgut wurde sichergestellt. Die Männer wurden vorläufig festgenommen.

27.03.2019

Er stand am Dienstagnachmittag zwischen zwei Autos im Potsdamer Ortsteil Waldstadt II. Dann entblößte sich der etwa 30-Jährige vor einer Frau. Sie alarmierte die Polizei. Trotz einer sofortigen Suche konnten die Beamten den Mann aber nicht mehr aufspüren. Nun werden Zeugen gesucht.

27.03.2019